Wieder fliegen Stolpersteine ins Rathaus

Seeheim: Rathaus | SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum zweiten Mal haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (22.) Stolpersteine in Rathausfenster geworfen. Betroffen sind zwei Büros neben dem Haupteingang. Die Tatzeit liegt zwischen Mitternacht und 5 Uhr. Beschädigt wurden außer den Fensternd Mobiliar und Gastgeschenke aus den Partnerstädten.
Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt handelt es sich bei den zwei Gedenksteinen um die Erinnerungsmale, die in der Nacht zum 7. November vergangenen Jahres kurz nach ihrer Verlegung in
Weiterstadt-Gräfenhausen von noch unbekannten Tätern aus dem Gehweg entwendet wurden. Die Steine erinnern an Juden, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden.
Bereits in der Nacht zum 8.November vergangenen Jahres wurde das Rathaus Stolpersteine attackiert. Diese waren im November 2012 in Griesheim gestohlen worden.
In beiden Fällen wurden im Rathaus der Bergstraßengemeinde Ausstellungen zum Holocaust gezeigt. Deshalb vermutet man in der Gemeindeverwaltung und bei der Polizei, dass die Täter aus dem rechten Milieu stammen. Fünf der in Gräfenhausen gestohlenen Steine dürften sich noch im Besitz der Täter
befinden.
Bürgermeister Olaf Kühn bittet die Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 06151 9690 mit der Kriminalpolizei in Darmstadt (ZK 10) zu melden.





psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.