Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert: „Rechnet sich das?!“

Seeheim-Jugenheim: Gemeinde | „Mit der Informations-CD „Rechnet sich das?!“ der „Hessischen
Energiespar-Aktion“ kann das Einspar-Potenzial für 26 typische Wohngebäude berechnet werden. Damit können sich Hauseigentümer einen ersten Überblick schaffen und sich ihre zukünftigen Heizkosten über die nächsten 25 Jahre überschlägig berechnen. Sie geben einfach nur ihren Haustyp, das Baujahr, ihre Wohnfläche und ihren Energieverbrauch ein. Die Energiepreissteigerung können sie frei wählen“, so Werner Eicke-Hennig, Leiter der „Hessischen Energiespar-Aktion“, ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Die Ausgangseinstellung des Programms geht von einer Preissteigerungsrate von 5 Prozent pro Jahr aus, was heute eher als die untere Grenze angesehen wird. Darüber hinaus können für 6 Energiesparmaßnahmen die Einsparung und die Wirtschaftlichkeit dargestellt werden. Das Ergebnis zeigt meistens: Energiesparmaßnahmen an bestehenden Gebäuden sind hoch wirtschaftlich, die Rendite liegt meist um 10 Prozent, das Geld fließt innerhalb der technischen Lebensdauer der Maßnahmen zurück.

Ein Beispiel: Mit der dynamischen Kalkulationsmethode ermitteln wir für ein Einfamilienhaus aus den Sechzigerjahren mit 3.600 Litern Heizölverbrauch im Jahr die folgenden Daten: Das Gebäude mit 150 Quadratmeter Wohnfläche wird die nächsten 25 Jahre 140.000 Euro Heizkosten verursachen. Diese Heizkosten sind die »Bank« des Hauseigentümers. Die Energiesparmaßnahmen machen aus dem Heizkosten-SOLL ein HABEN: Durch die Heizkostenentlastung werden die Mehrinvestition für die Energiespartechnik gedeckt. Für unser Einfamilienhaus bringt eine 12 cm dicke Außendämmung eine Einsparung von 19 Prozent. Bei 40 Euro Mehrkosten pro m² für die Dämmung fließt das Geld, bei heutigen 80 Cent pro Liter Heizöl, innerhalb von 11 Jahren zurück. Auch für die übrigen Maßnahmen, mit Ausnahme der Solaranlage, gilt: Es rechnet sich, denn die Amortisation findet innerhalb der technischen Lebensdauer statt, in der Regel zwischen 8 und 22 Jahren. Die energetische Gebäudesanierung ist lebenslang eine hochrentable, steuerfreie und besonders sichere Kapitalanlage.

Aktuelle Informationen des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finden Sie unter www.energieland.hessen.de

Informationen zur „Hessischen Energiespar-Aktion“, zum „Energiepass Hessen“, den Kooperationspartnern, die 14 Energiesparinformationen mit detaillierten Hinweisen zu den wichtigsten Energiespartechniken, viele weitere Fachbeiträge, unsere aktuellen Pressemitteilungen oder die Energieberaterliste erhalten Sie unter www.energiesparaktion.de
Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.