Schnelles Internet auch für Steigerts

Seeheim: Steigerts | SEEHEIM-JUGENHEIM. Derzeit wird im Gemeindegebiet Breitband zur Versorgung der Bevölkerung mit schnellem Internet verlegt. Bis auf die Ortsteile Ober-Beerbach und Steigerts ist dafür die Telekom zuständig. Der Ausbau soll Mitte April
ab-geschlossen sein. Aufgrund dessen, dass Ober-Beerbach von der GGEW versorgt wird, ist die Telekom nicht bereit, den Ortsteil Steigerts an das Breitbandnetz anzuschließen.
Die Telekom begründet ihre Absage damit, dass ihr durch den Anschluss von Steigerts eine Deckungslücke entstehen würde, welche die Gemeinde mit einem sechsstelligen Betrag ausgleichen müsse. Dagegen hat Bürgermeister Olaf Kühn (parteilos) bei der Telekom Beschwerde eingereicht. Das Unternehmen hatte der Gemeinde einen flächendeckenden Breitbandausbau ohne kommunale Kostenbeteiligung zugesagt.
Damit Steigerts kein weißer Fleck bei der Breitbandversorgung im Gemeindegebiet bleibt, hat der Bürgermeister Verhandlungen mit der GGEW geführt. Der Energieversorger hat sich bereit erklärt, den Ortsteil durch eine Richtfunkverbindung vom Melibokus aus mit schnellem Internet zu versorgen.
In Steigerts wird dafür eine Richtfunkantenne aufgestellt. Zur Anbindung der Antenne an das vorhandene Netz müssen zirka 250 m
Meter Tiefbauarbeiten durchgeführt werden. Der Gemeindevorstand hat für diese Maßnahmen grünes Licht gegeben. Bürgermeister Kühn ärgert es, dass ländliche Bereiche aus Rentabilitätsgründen beim Breitbandausbau abgehängt werden. „Es ist deshalb sehr erfreulich, dass nunmehr auch die Versorgung von Steigerts gesichert werden kann“, so Kühn.


psj
Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.