Frühjahrskonzert der Musikcorps TGS Seligenstadt

Das Blasorchester der TGS Seligenstadt
 
Die Starterkids eröffneten den Abend
Unter dem Motto "Auf zu neuen Ufern" fand am Samstag Abend im Herzen von Seligenstadt das traditionelle Frühjahrskonzert des Musikcorps der TGS Seligenstadt statt.

Im restlos ausverkauften Riesen erlebten sowohl die Zuhörer als auch die Musiker einen musikalisch berauschenden Abend.

Charmant durch den Abend führte Thomas Machate, der in seiner Moderation wortgewandt auf die Titel einstimmte und auch ein paar Hintergrundinformationen zu den Musikern mit dem Publikum teilte. Auch in diesem Jahr wurde das Motto des Konzertes wieder von Monika und Adolf Rauer mit viel Kreativität und Liebe zum Detail in einem wunderschönen Bühnenbild umgesetzt und gab dem Saal einen angemessenen Rahmen.

Eröffnet wurde das Konzert durch die Starterkids der TGS Seligenstadt unter der Leitung von Carlos Unger. Die erst seit April 2016 bestehende Formation begeisterte das Publikum mit einem tollen Auftritt seiner 16 Nachwuchsmusiker mit aktuellen Titeln wie zum Beispiel "Auf uns" von Andreas Bourani oder "Lovers on the sun" von Sam Martin & David Guetta. Mit einem absolut gelungenen Auftritt und einer Zugabe verabschiedeten sich die Starterkids dann vom Publikum.

Nun übernahm die Bigband unter der stellvertretenden Leitung von Stefan Werner die Bühne.
Der Haupteinfluss von Rhythm&Blues sowie Soulmusik der 70'er und 80'er Jahre übertrug sich bei Titel wie zum Beispiel "September" von Earth, Wind & Fire und "What is Hip" von Tower of Power sofort auf das Publikum. Die 19 Musiker heizten dem Saal mit ihrem Sound ordentlich ein, so daß sich so mancher kaum auf dem Sitz halten konnte. Kein Wunder, daß auch hier vom Saal begeistert Zugaben gefordert wurden.

Nach einer kurzen Pause schlossen sich dann die Saaltüren erneut für den anstehenden Auftritt des Blasorchesters. Die Bühne füllte sich mit 55 Musikern aus 3 Generationen. So bildeten die jüngste Musikerin mit 12 Jahren und der älteste Musiker mit 71 Jahren die Bandbreite des Orchesters ab und zeigen damit sehr schön, dass Musik Generationen verbinden kann. Darüber hinaus war das Orchester sowohl mit sehr erfahrenen Musikern mit zum Teil über 60 Jahren Erfahrung als auch mit Neueinsteigern besetzt. Auch auf seinen langjährigen ehemaligen Dirigenten Heinz Seipel musste das Orchester nicht verzichten, der in diesem Jahr als Teil des Orchesters mit spielte.

Gespannt warteten die Zuhörer auf die folgenden Stücke, die im diesjährigen Frühjahrskonzert erstmalig durch Steffen Zankl dirigiert wurden und dem musikalischen Neubeginn gewidmet waren. Gespielt wurden unterschiedlichste Titel wie MacArthur Park" von Jimmy Webb und "Puttin' on the Ritz!" von Irving Berlin oder "Conquest of Paradise" von Vangelis. Hierbei entstand durch fein ausgearbeitete Dynamik, klangewaltige und auch gefühlvoll getragene Momente eine ganz besondere Stimmung im Saal, die zu begeistertem Applaus und standing ovations führte. Auch bei den Zugaben wurde das Publikum bei zum Beispiel "You raise me up" von Brendan Graham und Rolf Lovland zu wahren Gefühlsmomenten bewegt.

Als um 22.22 Uhr der letzte Ton verklungen war, mischte sich im Saal die Begeisterung über den gelungenen Abend mit der Vorfreude auf die nächsten Konzerte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.