2015 Wird das Jahr der Zusammenarbeit

Die Planungszelle der LSV Schnitzeljagd traf sich zur Planung der diesjährigen Edition
Das neue Jahr ist noch nicht mal 4 Wochen alt und schon zeichnet sich bei den Luftsportlern des LSV Seligenstadt-Zellhausen e.V. ein klarer Trend ab: Dieses Jahr wird das Jahr der Zusammenarbeit!

Frei nach dem alten Motto "Fliegen verbindet!" starten schon bereits vor dem Beginn der eigentlichen Flugsaison die ersten überregionalen Events des Jahres 2015. So traf sich die Jugendgruppe des LSV dieses Wochenende um die dritte Edition der LSV Schnitzeljagd, einem Event welches von Jugendlichen des LSV Seligenstadt-Zellhausen ins Leben gerufen wurde, zu planen. "Wir freuen uns bereits auf die Veranstaltung und besonders auf unsere Freunde aus den Nachbarvereinen", sagt Phillip Rehkitt, Organisator der diesjährigen Ausgabe und einer der Gewinner vom letztem Jahr. Letztes Jahr konnten die Zellhäuser Piloten in Reinheim den Wanderpokal für sich gewinnen und mit dem Heimvorteil stehen die Chancen für 2015 außerordentlich günstig.

Fliegerisch steht dieses Jahr ebenfalls ganz unter dem Leitspruch "Gemeinsam erreicht man mehr!" So werden sich Teams aus Zellhausen, Babenhausen und Reinheim bereits im April auf dem Flugplatz Babenhausen bei einer gemeinsamen Streckenflugwoche auf die Herausforderungen der Segelflugsaison 2015 vorbereiten. "Wir können viel voneinander lernen und besonders unsere jungen Mitglieder sehen, dass die Welt der Fliegerei nicht hinter der Schranke unseres Flugplatzes aufhört." so Christoph Berner, Segelflugreferent des LSV.

Im Sommer brechen dann die Mitglieder des LSV Seligenstadt-Zellhausen e.V. nach Bad-Neustadt auf, um Rhön und Thüringer Wald aus der Vogelperspektive zu erkunden. Auch hier sind unsere Flieger aber nicht alleine. Bereits zum zweiten Mal werden die Pilotinnen und Piloten des KVfL Marburg uns begleiten. "Es ist toll, dass wir mit unseren Freunden aus der Region zusammen unterwegs sind. So können wir uns alltägliche Aufgaben teilen, dies macht das Lager auch für alle viel entspannter." gibt Detlef Schneider, Vorsitzender des LSV zu verstehen.

Doch Zusammenarbeit ist mehr als nur zusammen zu fliegen. So fanden diesen Winter zum ersten Mal auch Flugzeuganhänger des FSVO Reinheim Unterschlupf in den Hallen des Flugplatzes Zellhausen. "Platz ist überall Mangelware und wenn wir irgendwo unseren Fliegerkameraden helfen können, dann tun wir dies natürlich gerne. Kameradschaft ist seit jeher ein Grundstein des Flugsportes gewesen." erzählt Axel Springer, Vorstandsmitglied des LSV Seligenstadt-Zellhausen.

Für mehr Informationen zum Fliegen im LSV Seligenstadt-Zellhausen e.V. gehe auf segelfliegen-zellhausen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.