Fliegende Pylonen

Turnierprofi W. Frey in der Fahrgasse vor dem Rückwärtsgatter

Der Motorsportclub Stockstadt lässt gleich dreimal die Pylonen fliegen.

Die Mitglieder des MSC Stockstadt 1976 e.V. im ADAC haben vor kurzem gleich an 3 verschiedenen Orten die Pylonen fliegen lassen.

Die Turnierfahrer waren zum Turniersport-Wochenende in der schönen Rhön. Geladen hatte der MSC Bad Brückenau sowie der AC Bad Kissingen zu ihren jeweiligen Doppelturnieren. Der beste Turnierfahrer vom MSC Walter Frey hatte jedoch mit seinem schweren Mercedes keine Chance gegen die kleinen flinken Polo´s. Trotz fehlerfreier Fahrt konnte er wie auch die weiteren Starter vom MSC leider keinen Podestplatz einfahren.

Die Slalom-Youngster waren beim AMC Hungen zu Gast. Hier trafen sie auf die bisher schwierigste Strecke. Die eng gesteckte Strecke verlangte von allen Startern viel Konzentration und Geschick. Jeder noch so kleine Fehler wurde direkt mit einem Pylonenfehler bestraft. Keiner der Slalomfahrer vom MSC schaffte es über die 6 Durchgänge fehlerfrei zu bleiben. Insgesamt 17 Pylonen und 2 Torfehler waren auf der Liste der Strafzeiten. Die Strecke war für beide Läufe identisch, so konnten sich die Neulinge auch entsprechend verbessern.
Bei den Rookies erreichte Rainer Krämer im 1. Lauf mit 1:33,84 min. den 4. Platz vor Fabian Melchior mit 1:36,56 min. (6.) und Moritz Gebhardt mit 1:38,56 min. (7.)
Im 2. Lauf konnte Krämer mit der besseren fehlerfreien Zeit von 1:29,67 min. jedoch nur den 5. Platz vor Melchior (1:31,09 – 6.) und Gebhardt (1:44,44 – 7.) belegen.
Thomas Michna erreichte bei den Oldies im 1. Lauf in der Zeit von 1:40,04 den 3. Platz vor Michael Wawro mit 2:09,59 auf Platz 4. Im 2. Lauf zeigte Wawro wo der Weg hin gehen soll. Mit der fehlerfreien Zeit von 1:28,55 errang er Platz 1. Michna hatte nochmal ordentlich Pylonen abgeräumt und erreichte folglich mit der Zeit von 1:43,51 nur Platz 4.
Die nächsten beiden Läufe zum ADAC Slalom Youngstercup finden am Sonntag, den 19. Juni in Stockstadt statt. Mal sehen wie sich die Youngster auf Ihrer „Heimstrecke“ schlagen werden. Aktuell steht Rainer Krämer auf Platz 2 (Rookies) und Michael Wawro auf Platz 3 (Oldies) in der Meisterschaftswertung.

Natürlich waren wir auch bei der Aktion „Der Kreis rollt“ mit dabei. Integriert in die Eröffnung des Freibades Stockstadt der als Aktionspunkt bei der Autofreien B44 ausgewiesen war hatten wir einen Info- und Aktionsstand. Es galt möglichst alle Pylonen mit Bällen vom Tisch abzuräumen. Hier hatten die Teilnehmer Spaß und wurden mit Süßigkeiten und nicht mit Strafsekunden belohnt. Gleichzeitig wurden interessierten Informationen vom ADAC angeboten und Infos zu unseren Sportarten und Tätigkeiten gegeben.

Weitere Informationen gibt es auf der Facebookseite des MSC oder der Homepage

unter www.msc-stockstadt.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.