Rhinemosquitos stellen teilnehmerstärkste Gruppe beim 5. Staufer Stack

Gruppenfoto aller Rhinemosquitos (Foto: Grüll)
Eislingen/Fils: Stadthalle | Beim letzten WSSA-Turnier der Saison in Deutschland fuhren die Rhinemosquitos der SKG Stockstadt/Turnen mit 4 Erwachsenen und 13 Kindern nach Eislingen/Fils, um dort nochmal die Becher ordentlich klappern zu lassen. Darunter waren diesmal jede Menge Anfänger, die zum ersten Mal auf einem Sport Stacking Turnier außerhalb Stockstadts angetreten sind. Linus Mörschel und Sina Grüll schlugen sich tapfer in ihren Wettkämpfen. Für eine Teilnahme am Finale hat es dieses Mal noch nicht geklappt, waren doch gerade ihre Altersklassen sehr voll. Familie Mörschel war eigentlich zum Anfeuern ihres 11-jährigen Sohnes Linus dabei, dann aber entschieden sich sein 6-jähriger Bruder Silas und seine 12-jährige Schwester Laura-Sophie spontan ebenfalls für eine Teilnahme; war doch die Atmosphäre in der Stadthalle so ansteckend und anregend, daß sie sich auch ins Wettkampfgetümmel stürzen wollten. Beide meisterten ihre Wettkämpfe mit Bravour und hatten viel Spaß. So stand Silas in der AK U6 am Ende des Tages gleich 2mal auf dem Siegertreppchen und auch der gerade 6 Jahre alt gewordene Paul Dech errang eine Bronzemedaille. Bei den 7-8 jährigen konnten die erfolgsgewohnten Christopher Sinkovic und Anakin Wolf diesmal nur im Doppel und in der Staffel punkten, wo sie jeweils den 2. Platz machten. Christopher konnte noch eine weitere Silbermedaille im 3-6-3 mit nach Hause nehmen. Bei den 9-jährigen holte sich Sammy Nösinger in allen 3 Einzeldisziplinen je eine Medaille. Ben Göbel errang 2 Finalplätze.

Erfolgreichster Teilnehmer war dieses Mal Eric Sinkovic, der gleich vier Goldmedaillen und einmal Silber erreichte. Ihm folgte unser Dauersieger Helmut Krug, der als einziger Senior mit frenetischen Jubel bei der Siegerehrung gefeiert wurde, worüber er sich sehr freute. Joy Müller siegte im Cycle der AK 12 und zwei weitere erste Plätze erreichte die Staffel mit Robert Sinkovic und die U14-Staffel mit Marina Boll, Lynn Muck, Joy und Eric. Die beiden letzteren traten erstmals im Doppel gemeinsam an und holten hier sofort auch den Sieg nach Stockstadt. Ein besonderes Highlight war dann am Ende der Siegerehrung die Überreichung des Pokals an die teilnehmerstärkste Gruppe, die die Rhinemosquitos mit nach Hause nehmen durften. Wenn man bedenkt, daß die Gruppe erst seit knapp 3 Jahren besteht und Turniere besucht, ist das doch eine besondere Anerkennung für die Arbeit der beiden Trainer Waltraud Bayer und Robert Sinkovic.

Wer die Rhinemosquitos mal in Aktion erleben will, kann am Sonntag, dem 13.4.14 nach Biebesheim zum Frühjahrmarkt kommen. Dort treten sie ab 14 Uhr auf. Anschließend kann jeder Sport Stacking selber ausprobieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.