Betrug

1 Bild

"Rate mal, wer dran ist?" - Vorsicht vor angeblichen Verwandten am Telefon

Hilfe mit 20.000 Euro von Seniorin erbeten Südhessen. In Polizeikreisen wird die Masche Enkeltrick genannt. Aber das schließt nicht aus, dass Betrüger am Telefon die Rolle eines anderen Verwandten oder Bekannten einnehmen. Mit der Einleitungsfrage "Rate mal, wer dran ist?" lassen die Kriminellen den Angerufenen zunächst einmal im Unklaren, wer sie gerade anruft. Nennt der Angerufene dann den Namen der Person, die er...

Betrüger in Rodgau unterwegs

Ute Schmidt
Ute Schmidt | Rodgau | am 02.09.2016

Rodgau: Johanniter-Haus | Am Freitag, den 2. September 2016 wurden die Verantwortlichen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. dankenswerter Weise darauf aufmerksam gemacht, dass scheinbar Betrüger im Raum Rodgau unterwegs sind und den Namen der Johanniter für falsche Werbezwecke missbrauchen. In diesen Fällen wird versucht, mit dem Namen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. auf betrügerische Weise Geld zu machen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nimmt kein...

Enkeltrickversuch scheitert

Achtung vor mieser Masche! Mörfelden-Walldorf. Ein dreister Betrüger hat am Donnerstag (24.09.) erfolglos versucht, mit dem altbekannten "Enkeltrick" Beute zu machen. Rund um die Mittagszeit meldete sich der bislang noch unbekannten Täter bei der 84 Jahre alten Walldorferin und erschlich durch geschickte Gesprächsführung das Vertrauen der Seniorin. Er gab sich als Enkel aus, der sich aufgrund einer "Erkältung" leider etwas...

1 Bild

"Lassen Sie sich nicht den Hof machen!"

Polizei warnt vor unseriösen Handwerkern Darmstadt. Am Dienstag (18.11.2014) waren in Darmstadt Baukolonnen unterwegs, die Handwerkerleistungen an der Haustür anboten. In einem Fall wurden am Haus einer älteren Frau einige Dachziegel ausgewechselt und ohne Quittung 1700 Euro für die Leistung kassiert. Deshalb warnt die Polizei: Solche umherfahrende und unseriöse Handwerker bieten immer wieder ihre Dienste an. Hierbei kann...

"Der Mann, der ein anderer sein wollte"

Zivilfahnder nehmen 33-Jährigen fest Darmstadt. Zivilfahnder des 1. Polizeireviers nahmen am Dienstagnachmittag (3.12.) einen 33 Jahre alten Mann in der Schuchardtstraße. Der Wohnsitzlose versuchte gegen 15.30 Uhr in einem Mobilfunkgeschäft einen Vertrag abzuschließen und so in den Besitz eines hochwertigen Smartphones und eines Tablet-PC's zu kommen. Einem Mitarbeiter kam die italienische Identitätskarte jedoch verdächtig...

Betrüger geben sich als Support-Partner von Microsoft aus

Darmstädter Polizei ermittelt in über 30 Fällen und gibt Handlungsempfehlungen Darmstadt/Südhessen. Auf eine bereits bekannte, derzeit aber wieder aktuelle Betrugsmasche, weist das Polizeipräsidium Südhessen hin. In den vorliegenden Fällen werden Bürger durch angebliche Microsoftmitarbeiter angerufen, die Ihre Opfer dazu veranlassen, selbsttätig Fernwartungssoftware auf dem Rechner zu installieren. Der Betrüger ruft an und...

Lederjacken-Betrüger in Rüsselsheim unterwegs

Am Dienstag-Nachmittag (6.Dezember) wurde ein Fußgänger "In den Keltersweiden" von einem Unbekannten angesprochen. Dieser Mann erzählte ihm, dass er seinen Vater kennt und ihm daher ein Geschenk machen will. Aus diesem Grund setzte sich der Fußgänger in das Auto des Unbekannten und dort befand sich ein weiterer Mann. Jetzt ging es aber nicht mehr um ein Geschenk, sondern um das Kaufen von Lederjacken. Daraufhin stieg der...

Weihnachtseinkäufe sicher bargeldlos bezahlen

In der Vorweihnachtszeit ist die Kauflust der Verbraucher besonders groß. Darüber freuen sich nicht nur die Einzelhändler, sondern auch Betrüger. Im Einkaufsgedränge fällt es Taschendieben leicht, unbemerkt Bargeld und Zahlungskarten zu entwenden. Statistiken der EURO Kartensysteme belegen, dass girocards am häufigsten in Geschäften und Kaufhäusern gestohlen werden. Dabei können sich Karteninhaber durch die Beachtung...

In Heppenheim scheitern Enkeltrickdiebe erneut!

Am Donnerstag (1.Dezember 2011) haben sich wiederholt angebliche Enkel in der Bergstraße telefonisch bei Senioren um Geld bemüht. Im Laufe des Tages wurden drei Heppenheimer angerufen. In allen drei Fällen erteilten die Angerufenen, wie auch schon in den Tage zuvor in Bensheim und Einhausen, ihren angeblichen Verwandten eine Abfuhr. Die Kriminalpolizei bittet jetzt die Zeugen sich telefonisch unter 06252 / 706-0 zu melden....

1 Bild

Besonders dreister Fall von Telefonabzocke

Jens Kirchner
Jens Kirchner | Goddelau | am 08.09.2011

Dem gemeinnützigen Verbraucherschutzverein Antispam e.V. wurden zwei Telefonmitschnitte zugespielt, die verdeutlichen wie dreist die Abzocker der Telefonmafia inzwischen geworden sind. Man gibt sich nicht mehr damit zufrieden bestehende Gewinnspiel-Verträge vorzutäuschen sondern man täuscht staatsanwaltliche Ermittlungen vor um Überweisungen in vierstelliger Höhe zu erreichen. Im Visier der Telefonmafia stehen vor allem...