Pogromnacht

1 Bild

Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.

Jürgen Hedderich
Jürgen Hedderich | Crumstadt | am 13.10.2016

Riedstadt-Erfelden: ehemalige Synagoge | E I N L A D U N G Wir erinnern an die November-Pogrome 1938 am Donnerstag, den 10. November 2016 ab 19.3o Uhr in der ehem. Synagoge Riedstadt-Erfelden, Neugasse 43 „Wo war das deutsche Volk?“ Gedenkveranstaltung am Donnerstag, den 10. November 2016 ab 19.3o Uhr zum 09./10. November 1938 In seinem Buch „Eine Nacht im November 1938 – Ein zeitgenössischer Bericht“ beschreibt und analysiert Konrad Heiden den...

1 Bild

Konzert gegen das Vergessen - KZ-Überlebende mit Rap gegen Rechtsextremismus

Seeheim-Jugenheim: Sport-und Kulturhalle | SEEHEIM-JUGENHEIM. Esther Bejarano ist 91 Jahre alt. Sie hat die Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück überlebt. In Auschwitz spielte sie Akkordeon im Mädchenorchester. Das Orchester musste zum täglichen Marsch der Häftlinge durch das Lagertor musizieren. Seit den 1980-er Jahren macht sie Musik gegen Rechts. Jetzt kommt sie auf Einladung der Gemeinde mit der Kölner Rap- und Hip-Hop-Band am Samstag (14.November) zu...

Gedenkveranstaltungen für Nazi-Opfer

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Balkhausen | am 28.10.2015

Seeheim-Jugenheim: Sport- und Kulturhalle | SEEHEIM-JUGENHEIM. Seit vielen Jahren erinnert der Gemeindevorstand mit Veranstaltungen unter dem Titel „Wider das Vergessen – Ständige Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus“ , am 9.November am Volkstrauertag und am Holocausttag an die Gräuel und Verbrechen der Nazis. Die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitstag organisiert derzeit Veranstaltungen zu Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938, den Volkstrauertag...

Solidaritätswelle für Gedenken „Wider das Vergessen“

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Balkhausen | am 19.11.2013

Seeheim-Jugenheim: Rathaus | SEEHEIM-JUGENHEIM. Bürgermeister Olaf Kühn und die Gemeinde erhalten in diesen Tagen viele Briefe, Telefonate und Emails. Alle haben eines gemeinsam: Sie verurteilen die Zerstörung von Rathausfenstern durch Stolpersteine, die andern-orts gestohlen und als Wurfgeschosse benutzt wurden. Die Tat hat vermutlich einen rechtsradikalen Hintergrund. Möglicher Grund hierfür ist der 75. Jahrestages der Reichpogromnacht und die...

1 Bild

Rathausfenster mit "Stolpersteinen" zerstört

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Seeheim | am 11.11.2013

Seeheim: Rathaus | SEEHEIM-JUGENHEIMIn der Nacht zum Freitag (08.11.) haben unbekannte Täter zwei Fensterscheiben im Erdgeschoss des Rathauses in der Schulstraße 12 mit gestohlenen Gedenksteinen zerschlagen. Die Tat wurde am frühen Morgen von Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung entdeckt und der Polizei gemeldet. Bei den beiden Gedenksteinen, die nach dem Fenstereinwurf im Rathaus-Flur gefunden wurden, handelte es sich nicht um in...

1 Bild

Ausstellung informiert über Rechtsextremismus

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Seeheim | am 29.10.2013

Seeheim: Gemeindeverwaltung | SEEHEIM-JUGENHEIM. „Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen“ ist der Titel der Ausstellung, den das Landesbüro Hessen der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammen mit dem Gemeindevorstand ab Sonntag (3.) zeigt. Eröffnet wird sie um 16 Uhr von Bürgermeister Olaf Kühn. Anschließend bietet die Initiative gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Kreis Bergstraße ein World-Cafe an. Zu sehen ist die...

Ausstellung zur Reichspogromnacht

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Seeheim | am 02.11.2012

Seeheim: Gemeindeverwaltung | SEEHEIM-JUGENHEIM. „Opa und Herbert sind fort“ heißt die Ausstellung im Foyer der Gemeindeverwaltung am Georg-Kaiser-Platz 3, die am 2. November (Freitag) um 19 Uhr von Bürgermeister Olaf Kühn eröffnet wird. Anschließend führt die Archivarin Stephanie Goethals vom Denkmalausschuss der Evangelischen Kirche Jugenheim in die Schautafeln ein. Sie hat die Ausstellung zusammengestellt. Umrahmt wird die Veranstaltung von der...

Filmbesucher spenden für Stolpersteine

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Seeheim | am 15.11.2011

Seeheim: Rathaus | SEEHEIM-JUGENHEIM. "Der Irrglaube, sich nicht betroffen zu fühlen, wenn es den Nachbarn trifft, führt ins Unheil", eröffnete die Erste Beigeordnete Karin Neipp das Gedenken an die Pogromnacht. Sie erinnerte daran, dass es auch in Seeheim Gewaltaktionen gegeben habe. Sie appellierte daran, Verantwortung zu übernehmen, wenn Rassismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit aufkeimen. In der von der Stabsstelle Presse- und...

Film erinnert an Pogromnacht

Karsten Paetzold
Karsten Paetzold | Seeheim | am 19.10.2011

Seeheim: Haus Hufnagel | SEEHEIM-JUGENHEIM. Mit dem Film „Stolperstein“ erinnert die Gemeinde am 9.November (Mittwoch) an die Reichspogromnacht. Beginn ist um 19.30 Uhr im Haus Hufnagel. Der Eintritt ist frei. Die Erste Beigeordnete Karin Neipp hält zu Beginn eine Gedenkansprache. Vor 73 Jahren setzten die Nazis in Deutschland hunderte von Synagogen in Brand. Über vierhundert Juden wurden erschlagen, erschossen oder in den Selbstmord getrieben....