Solidarität

1 Bild

12. Hessisches Sozialforum im Haus am Dom, Frankfurt

Heinrich Ruhemann
Heinrich Ruhemann | Altstadt | am 19.05.2017

Frankfurt am Main: Haus am Dom | Die Ungleichheiten in der EU und auch in Deutschland wachsen. Wie können die Verteilungskämpfe um Wohnraum, Arbeit und Integration überwunden werden? Das Sozialforum, ein Bündnis aus sozialen Bewegungen, Bürgerinitiativen, Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden lädt zum 12. Mal zum gemeinsamen Austausch über die aktuelle Lage unseres Bundeslandes ein. "Alle werden gebraucht! Hessen und Europa gehen auch...

"Warum wir einen anderen Gipfel brauchen" im DGB-Haus Darmstadt

Heinrich Ruhemann
Heinrich Ruhemann | Darmstadt | am 13.05.2017

Darmstadt: DGB-Haus, Hans-Böckler-Saal | Staatsschuldenkrise – Dilemma ohne Ausweg? Vom 7.bis 8.Juli tagt in Hamburg der G 20-Gipfel. Am 5. und 6. findet dort auch der „Gipfel für globale Solidarität“ als Alternativgipfel politischer Gruppen und sozialer Netzwerke statt. Diese wollen sich nicht mit der Politik dieser „Machteliten ohne Mandat“ aus neunzehn Staaten und der EU abfinden. Vor allem die EU hält bei Schuldnerstaaten an einem strikten „Sparkurs“ fest...

1 Bild

Interreligiöse Mahnwache zur deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik ...

Heinrich Ruhemann
Heinrich Ruhemann | Darmstadt | am 02.09.2016

Darmstadt: Luisenplatz | …im Gedenken an: - die vielen Flüchtlinge, die vor Krieg, Terror und Hunger fliehen, - die Flüchtlinge, die festsitzen und ihre Hoffnungen auf Europa setzen, - die Flüchtlinge in den Lagern in Jordanien, im Libanon, in der Türkei und anderswo, - alle Menschen, die nach dem Verlassen ihrer Heimat auf der Suche nach einem besseren Leben gestorben sind. "Barmherziger Gott und Vater aller, wecke uns auf aus dem Schlaf der...

"Flucht in die Demokratie" Tagung im Haus am Maiberg, Heppenheim

Heinrich Ruhemann
Heinrich Ruhemann | Erbach | am 25.08.2016

Heppenheim (Bergstraße): Haus am Maiberg | Flucht in die Demokratie – Herausforderungen für Jugend- und Erwachsenenbildung In den vergangenen Monaten sind viele neue öffentliche Förderprogramme aufgelegt worden, um die Integration von Flüchtlingen jeden Alters zu unterstützten. Die Programme reichen vom Spracherwerb und der beruflichen Integration bis zur Integration in den gesellschaftlichen Alltag sowie der kulturellen und sozialen Integration. Die Integration der...

Ausweisung einer Roma-Familie

Burkard Müller
Burkard Müller | Seligenstadt | am 17.05.2016

Obwohl den Verantwortlichen die prekäre Lage der Roma auf dem Balkan bekannt ist, werden deren Gründe, sich um Asyl zu bemühen, völlig ignoriert. Der Kosovo, Albanien usw. seien sichere Herkunftsländer, heißt es, und damit wird der Asylantrag als unbegründet abgetan. Nun soll wieder eine Familie ihre Koffer packen, nachdem sie fast ein Jahr in Seligenstadt große Integrationsbemühungen unternommen hat. Das Unfassbare: Die...

5 Bilder

1. Mai 2016: Zeit für mehr Solidarität - DGB OV Pfungstadt ruft auf zur Demonstration und Kundgebung nach Darmstadt

Monika Hübenbecker
Monika Hübenbecker | Darmstadt | am 21.04.2016

Darmstadt: DGB-Haus | "Viel erreicht und noch viel vor! Zeit für mehr Solidarität“ – unter diesem Motto steht der 1. Mai 2016. Wir demonstrieren hier für mehr Solidarität – zwischen den arbeitenden Menschen, den Generationen, Einheimischen und Flüchtlingen, Schwachen und Starken. Wir demonstrieren: Für eine freie, offene, solidarische und demokratische Gesellschaft. Für einen handlungsfähigen Staat, für Steuergerechtigkeit und Investitionen in die...

Europa am Scheideweg

Hans Martin Fraund
Hans Martin Fraund | Darmstadt | am 11.11.2015

Darmstadt: Bessunger Knabenschule | "Europa am Scheideweg“ , unter dieser Überschrift lädt Attac Darmstadt am Montag, dem 23. November ein zu einem Informations-und Diskussionsabend. Er beginnt um 20 Uhr im Foyer der Bessunger Knabenschule (Ludwigshöhstr. 42) und beschließt die diesjährige Vortragsreihe „Visionen einer anderen Welt“. Die EU war lange für viele ein Sinnbild der Verständigung einstiger Feinde auf dem Weg zu einem freundschaftlichen...

Solidarität

Jürgen Fleißner
Jürgen Fleißner | Balkhausen | am 11.01.2015

Seeheim-Jugenheim: Seeheim | JE SUIS CHARLIE Jürgen Fleißner, Seeheim-Jugenheim

Eine lyrisch-musikalische Reise durch Palästina in der Pauluskirche, Darmstadt

Heinrich Ruhemann
Heinrich Ruhemann | Darmstadt | am 28.07.2014

Darmstadt: Pauluskirche | Im fünften Konzert hören Sie das Programm Zugvögel mit Viola Raheb (Rezitation) und Marwan Abado (Oud, arabische Kurzhalslaute). - Das Konzert entstand durch Zusammenarbeit mit dem Solidaritätskreis Israel Palästina. Viola Raheb wuchs in Bethlehem als Tochter einer alteingesessenen, palästinensisch-christlichen Familie auf. An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg studierte sie Pädagogik und Theologie; das Studium...

1 Bild

Marktstand DIE LINKE. Kreis Groß-Gerau - Weltfriedenstag

afrasan adamawan
afrasan adamawan | Groß-Gerau | am 01.09.2012

Groß-Gerau: Marktplatz | DIE LINKE. Groß-Gerau ist wieder auf der Straße, kommuniziert als Partei und Fraktion mit interessierten Menschen über das Leben, die Gesellschaft und dazugehörige Politik. DIE LINKE Kelsterbach ist dabei. Am Samstag den 1. September 2012, internationaler Tag des Friedens, Weltfriedenstag, Antikriegstag - auf dem Marktplatz in Groß-Gerau. Nicht nur wegen des Krieges in Syrien, nicht nur wegen des drohenden Krieges mit...

1 Bild

4 Millionen der reichsten 1 Prozent der Welt leben in Deutschland - wir sind nicht die 99 Prozent!

afrasan adamawan
afrasan adamawan | Kelsterbach | am 10.06.2012

Oft wird von den superreichen gesprochen, den wenigen 100 Menschen, die durch Ausbeutung von Niedriglohnarbeit, ungesunden Arbeitsbedingungen und ungerechter Gewinnverteilung Milliardäre geworden sind. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass nicht nur Milliardäre reich sind. Branko Milanovic, einer der führenden Ökonomen der Weltbank, hat in seinen Forschungen festgestellt, dass von den reichsten 1% der Weltbevölkerung...

1 Bild

Mindestlohn und bezahlbarer Wohnraum - nicht nur in Griechenland in Gefahr!

afrasan adamawan
afrasan adamawan | Kelsterbach | am 29.02.2012

Kelsterbach: Kristall | Afrasan Adamawan von DIE LINKE kommentiert "Grenzenloser Reichtum für die oberen Zehntausend, Entwürdigung für immer mehr Arme und sinkender Wohlstand für die große Mehrheit sind nicht Ergebnis der Internationalisierung von Produktion und Handel, sondern des globalen Kapitalismus... Wir wollen dazu beitragen, dass aus passivem Unmut aktive Gegenwehr wird. Wir setzen Lohndumping, Sozialraub und dem Ausverkauf öffentlichen...