Vielfalt

4 Bilder

Pfad der Vielfalt: Fischbachtaler Wiesen - von feuchtfröhlich bis furztrocken

"Der als Workshop für die ganze Familie angekündigte Sonntag-Nachmittag hat gehalten, was er versprach: die Wiesenexkursion unter Führung der beiden Fischbachtaler „Kräuterfrauen“ Barbara Riedel und Edith Kleinhenz und der Fachbiologin Yvonne Lücke von der Naturschutzscheune Reinheim führte vom Trockenstandort auf dem Rußberg zwischen Niedernhausen und Billings zu den Feuchtwiesen des Herrensees. Die Referentinnen konnten den...

Filmnachmittag für die ganze Familie: Fischbachtal kreativ zeigt "Das grüne Wunder "

Fischbachtal: ev. Gemeindehaus | Am Sonntag, den 19. April zeigt Fischbachtal kreativ um 15 Uhr den vielgepriesenen Dokumentarfilm "Das grüne Wunder - unser Wald" des renommierten Naturfilmers Jan Haft. Erzählt von Grimme-Preisträger Benno Fürmann ist DAS GRÜNE WUNDER eine wissenschaftlich exakte und emotional packende Einladung, die aufregenden Lebensformen unseres Waldes mit geschärftem Bewusstsein neu zu entdecken - ein Erlebnis für Kinder und...

1 Bild

Fischbachtal kreativ: Ausblick auf Jahresthema „Vielfalt“ in 2015

Es war ein lockerer und informativer Abend, zu dem sich am 25. Februar rund 35 Gäste aller Altersstufen im Bürgerhaus Billings in Fischbachtal einfanden. Die Initiative Fischbachtal kreativ, die sich der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben hat, stellte ihre für 2015 geplanten Informationsveranstaltungen, Exkursionen, Filmabende und Familienworkshops zum Thema „Vielfalt“ vor. Achim Krell, Mitbegründer von...

Interkultureller Veranstaltungskalender

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Im Interkulturelle Veranstaltungskalender sind die wichtigsten religiösen und weltlichen Festtage der großen Religionsgemeinschaften und Nationalitäten in der Übersicht aufgeführt. Die meisten Kalender dieser Art bieten damit nicht Exotik sondern praktische Orientierungshilfe, welche Tage womöglich Feiertage von Geschäftspartnern, Kunden, Nachbarn, Kollegen oder Mitschülern sind. Interkulturelle Kalender vermitteln...

Charta der Vielfalt

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Wer Leistung fordert, muss die Rahmenbedingungen dazu schaffen. Kein Mitarbeiter, der aufgrund seiner Individualität gepeinigt wird, kann effektiv etwas erarbeiten. So wurde auch in Deutschland, nach französischem Vorbild, die "Charta der Vielfalt" ins Leben gerufen. Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative und setzt sich ein für die Förderung und Wertschätzung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Angestrebt...

1 Bild

Die Deutsche Telekom AG fördert die Vielfalt institutionell

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Die Deutsche Telekom AG ist weltweit eines der führenden Dienstleistungs-Unternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Branche. Mit rund 34 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen bietet die Telekom ihren Kunden Produkte und Services rund um das vernetzte Leben und Arbeiten. Dabei arbeiten weltweit über 235.000 Mitarbeiter in rund 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der...

Unternehmen wissen die Vielfalt konstruktiv zu nutzen

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Das Älterwerden der Gesellschaft, der Mangel an Fachkräften und die internationale Orientierung der Unternehmen führen unbeirrt dazu, neue Migranten aus dem Ausland zu werben. Da es für qualifiziertes Fachpersonal weltweit viele Alternativen gibt, muss die Attraktivität von Deutschland gegenüber anderen Ländern auf dem Globus gesteigert werden. In Zeiten von internationalem Kosten-, Innovations- und Wettbewerbsdruck gewinnt...

Sprichwort

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Eine Hand hat fünf Finger … ... und keiner ist gleich dem anderen. Türkisches Sprichwort

Vielfalt als Chance…

Sinan Erbektas
Sinan Erbektas | Griesheim | am 13.06.2012

Im Angesicht dessen, dass Deutschland wiederaufgebaut werden musste und die Wirtschaftskonjunktur gute Zeichen setzte, ließ die Bundesregierung Mitte der 50er-Jahren Gastarbeiter anwerben. So konnte der dynamische wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland weiter ausgebaut werden. 1960 war der deutsche Export bereits 4,5-mal so hoch wie 1950 und das Bruttosozialprodukt wurde verdreifacht. Das Kapital der Unternehmen mehrte...