GRÜNEN Fraktion Modautal zieht Halbzeit-Bilanz

Bauhof, Feuerwehr und Breitband bestimmen 2014
Auf ihrer ersten Fraktionssitzung im Jahre 2014 haben die Mitglieder der GRÜNEN Fraktion in Modautal eine Bilanz ihrer Arbeit in der laufenden Legislaturperiode gezogen. Fraktionssprecher Heinz Gengenbach betonte, wie wichtig die „kritische Stimme“ seiner Fraktion sei, besonders angesichts der Tatsache, dass nach dem Ausscheiden der Freien Wählergemeinschaft nur noch insgesamt drei Fraktionen in Modautal vertreten sind. Ausdrücklich wurde in der Fraktionssitzung auf die ergebnisorientierte und konstruktive Arbeitsatmosphäre in den politischen Gremien hingewiesen.
Bei der Rückschau fallen besonders die Anfrage der GRÜNEN Fraktion zur U3 Kinderbetreuung in den Modautaler Kindergärten und die Initiative zum Verfassen eines Briefes in Sachen Bergrecht bezüglich der geplanten Wiederinbetriebnahme des Steinbruchs in Herchenrode an die zuständigen Bundesministerien in Berlin ins Gewicht. Die GRÜNEN Modautal bedauern, dass von dort leider keine positive Antwort kam und auch die bisherigen Bemühungen der Gemeinde auf dem Klagewege nicht erfolgreich waren.
In drei Bereichen sehen die Modautaler GRÜNEN besonderen Handlungsbedarf
in 2014:
1. Bauhof. Hier ist die Situation für die Mitarbeiter und auch für die Geräte bzw. Vorräte wie z.B. Salz nicht mehr tragbar. Schon zu lange wurden hier notwendige Investitionen für einen zentralen Standort des Bauhofs aufgeschoben. Die Provisorien sollten bald der Vergangenheit angehören.
2. Freiwillige Feuerwehr Modautal. Der Bedarfs-und Entwicklungsplan muss in diesem Jahr fortgeschrieben werden. Die GRÜNEN in Modautal respektieren den ehrenamtlichen Einsatz der ca. 160 Einsatzkräfte. Jetzt gilt es mit Augenmaß unter Berücksichtigung des kommunalen Haushaltes die notwendige Ausstattung zu gewährleisten, damit die Freiwillige Feuerwehr ihre Aufgabe im Dienst und zum Schutze der Bevölkerung erfüllen kann. Gemeinsam mit dem Gemeindebrandinspektor und der Wehrführerrunde sollte im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen in allen politischen Gremien das Thema Stützpunkt Nord abschließend diskutiert werden.
3. Schnelles Internet (Breitband) in Modautal. Die GRÜNEN Modautal sehen in der Bereitstellung eines schnellen Internets einen wichtigen Standortfaktor für die Flächengemeinde. Die aktuelle Entwicklung des Zweckverbandes im Landkreis Darmstadt-Dieburg wirft jedoch einige Fragen auf. „Die Firma Telekom spielt hier ein falsches Spiel. Erst verweigern sie den Netzausbau. Gegenüber dem Zweckverband tritt sie dann als Anbieter für den Ausbau auf“ fasst GRÜNEN Gemeindevertreter Dirk Fokken die derzeitige Situation zusammen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.