Malerische Begegnungen aus aller Welt im Schloss Braunshardt

Wann? 13.11.2015 10:00 Uhr bis 15.11.2015 18:00 Uhr

Wo? Schloss Braunshardt, Schloßgartenstraße 2, 64331 Weiterstadt DE
Sonnenschein begegnet regennasser Fahrbahn in Paris, Passanten begegnen sich und dem Beobachter der Szene: Zufallsbegegnungen können im Rahmen des Kunstprojekts "Mit fremden Augen" zu Motiven der Künstlerin werden.
Weiterstadt: Schloss Braunshardt | Das Schloss Braunshardt präsentiert im Rahmen des Kulturprogramms der Stadt Weiterstadt Bilder der Babenhäuser Künstlerin Gudrun J. Gottstein. Die Gemälde zeigen Straßenszenen aus aller Welt unter dem Motto „Begegnungen“. Neben den Motiven begegnen sich in den Räumlichkeiten des Schlosses auch zwei Stil-Welten: verspielter Rokoko trifft auf expressive Gegenständlichkeit in den Ölbildern der Malerin. Eine spannende Ausstellung ist damit zu erwarten.
Vom 13. bis 15. November 2015 werden jeweils von 10:00 bis 18:00 zahlreiche Werke der Künstlerin ausgestellt sein. Während der gesamten Ausstellungsdauer wird es möglich sein, mit Gudrun Gottstein ins Gespräch zu kommen, der Künstlerin und dem Kunstprojekt „zu begegnen“. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Gudrun J. Gottstein, geboren 1949, lernte Malerei bei Elisabeth Dering und Anton Bruder, zwei bekannten Aschaffenburger Malern mit expressionistischem Hintergrund, die mit ihren Bildern in deutschen Museen vertreten sind. Gudrun Gottstein stellt selbst schon seit 1968 aus. Ihr Malstil ist im Gegensatz zu ihrer Lehrerin und ihrem Lehrer aber mehr der Plastizität der Körper verpflichtet, was dem Einfluss des dritten Aschaffenburger Lehrers, Bruno Supernok, geschuldet, aber auch logische Konsequenz der Motive und malerischer Schwerpunktsetzung der Künstlerin ist: ihr Fokus liegt auf kraftvoll-fließenden Bewegungen, auf der Anordnung der Körper im Raum und auf den bewegten Geschichten des Miteinanders, den spontanen Begegnungen und Gesten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.