Ordenskolleg 2017 der Närrischen Brauscht

Weiterstadt: Gasthaus Adler | Pünktlich um 17:11 Uhr eröffnen Sitzungspräsident Roman „Paul“ Wesp und sein Co-Moderator Holger Mischlich den Ordenskolleg 2017der Närrischen Brauscht 1974 e.V. Im heimischen Adlersaal kamen Ehrengäste aus Politprominenz sowie alten und neuen Ordensspendern zusammen, um den diesjährigen Kampagnen- und Kinderorden 2017 vorzustellen. Mit einem kleinen, bunten Programm wurde hiermit die Kampagne 2017 offiziell eröffnet. Landrat Klaus Peter Schellhaas gestand in seinen Begrüßungsworten, wie gern er jedes Jahr wieder für diese Veranstaltung in die schöne Brauscht kommt, „und das nicht nur wegen der guten Bratworschd“, betonte er. Die Atmosphäre und das Engagement des jungen/alten Vereins begeistern nicht nur ihn und dafür, „hört man sich als Obrigkeit auch gerne mal die Wahrheit an“, scherzte er zum Abschluss. Auch Stadtverordnetenvorsteher Manfred Dittrich erwähnt die Besonderheit der Bräuschter Fastnacht und freut sich sehr, für die ausverkauften Sitzungen noch Karten ergattert zu haben.
Nach dem Üben des „dreifach donnernden Helaus“ ging es auch schon los mit einem hervorragenden Disco-Medley der Tanzgarde „Chiccarias“. Mit Hits wie „Disco-Inferno“ und „Freak Out“ heizten die jungen Damen dem Publikum ein. In diesem Jahr bereits das siebte Mal zu Gast war Jannik Eckhardt als Zeitreisender aus der Zukunft in der Bütt‘. „In 2040 ist einiges los“, weiß er zu berichten, und amüsierte die Gäste mit Fakten aus dem autonomen Braunshardt. Die Tornados tanzten mit ihrer Best of 90er-Polka die Stimmung auf den Höhepunkt.
Bei der anschließenden Vorstellung des neuen Kinderordens erklärte Kreisbeigeordnete Doris Hofmann wie sie einst per Zufall als Vertretung zur Närrischen Brauscht kam und sich sofort mit dem Virus angesteckt hatte. „Mit dem Kinderorden 2017 möchte ich etwas zurückgeben für die schönen Veranstaltungen und die erfolgreiche Vereinsarbeit“ resümierte sie und zeigte sich sichtlich gerührt, als Sitzungspräsident Paul ihr den wunderschönen Clown überreicht. Er wird viele glückliche Kinder für ihre Auftritte belohnen.
Viele ahnten es bereits, ganze zwei Tische belegte die Theaterlaienspielgruppe „Pommes un‘ Eis“ im Adlersaal. Darsteller und Sitzungspräsident a.D. Günther Heinrich sprach stellvertretend für die Ordensspender des großen Kampagnenorden 2017, neun Bräuschder und ein Quotenweidschder unterstützen mit Freude die Bräuschder Narren und waren und sind zum Großteil sowieso selbst alle schon mal auf der Bühne mit dabei. Jutta Sievert bekam den selbstgestalteten Orden als erste überreicht und auf dem anschließenden Gruppenfoto wurde es ganz schön eng. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch eine große Ankündigung von unserem Präsi. 2018 feiert die Närrische Brauscht ihr 44stes Jubiläum und verspricht: „Es wird Retro“…
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.