Würstchen und Eiscreme - Anlässlich des 60. Jubiläums des „Siljan Jente og Guttekorps“ wurden die Taktlosen des Musikverein Gräfenhausen nach Norwegen eingeladen

Weiterstadt: Musikverein Gräfenhausen 1987 e.V. | Mittwochmorgen um 8 Uhr ging es für 26 Musikerinnen und Musiker auf zum Flughafen Frankfurt. Ziel: Oslo, Norwegen. Ermöglicht wurde dieses tolle Erlebnis durch einen Schüleraustausch, der für die deutsch-norwegische Freundschaft der beiden Musikvereine der Startschuss war. Nach Monaten der Planung und des Organisierens waren „die Taktlosen“ nun über Himmelfahrt zu Gast in Siljan. Dort war neben dem Nationalfeiertag am 17. Mai auch das 60jährige Bestehen des Jungen- und Mädchenorchester Siljans zu feiern.

Ohne größere Zwischenfälle – der Security am Frankfurter Flughafen musste erklärt werden, was eine Marschgabel ist, und dass diese keineswegs gefährlich ist – kamen alle Instrumente sowie Musiker im Land der Elche und Trolle an, um fünf spannende Tage mit Umzügen, Kultur und Gemeinschaftskonzert zu erleben. Mittwoch war Kultur in Oslo angesagt, danach die Fahrt nach Siljan im Süden und Ankunft in den Gastfamilien.

Am 17. Mai wurde in Norwegen dann die Unabhängigkeit gefeiert. Und das schon seit 1814 - noch nicht ganz so alt ist die Tradition, an diesem Tag so viele Würstchen und Eiscreme wie möglich zu essen. Dieses Jahr durften die Taktlosen diesen besonderen Tag miterleben – und gestalten! Auf gleich drei Umzügen spielten die jungen Musiker und begeisterten die Norweger mit deutschen sowie norwegischen Märschen. Bei strahlendem Sonnenschein sorgte dann am Freitag eine Bootsfahrt durch den Telemarkkanal für Entspannung. Höhepunkt des Besuches war Samstag. Dieser stand ganz im Zeichen des Jubiläums und es wurde gemeinsam für das abendliche Konzert geprobt – was dann auch ein großer Erfolg für beide Orchester war. Viele Gratulanten überreichten Blumen und die Musiker begeisterten durch abwechslungsreiche Rhythmen. Mit einem Abschlussbankett und Spontanmusik feierten die Orchester den gelungenen Auftritt noch bis spät in den Abend. Und dann hieß es auch schon Abschied nehmen – Sonntagmittag brachte der Flieger die Skandinavienabenteurer wieder zurück nach Deutschland. Eine Gegeneinladung ist natürlich schon erfolgt und die Taktlosen freuen sich bereits auf den Besuch aus Norwegen – auch wenn noch kein Datum feststeht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.