Energiewende

Familie Henriquez Santana vor dem Herzstück, dem Speicher, ihrer PV-Anlage
ENERGIEWENDE IN BRAUNSHARDT
Die Speicherung der Sonnenenergie ist der Schlüssel

Weiterstadt/Braunshardt

Fukushima, der Atomausstieg und die steigenden Stromkosten haben den Ausschlag gegeben, sagt Familie Henriquez Santana aus Weiterstadt. „Wir wollen ein Stück unabhängig sein“ begründet sie ihre Investitionsentscheidung in ein so genanntes Sonnenkraftwerk der Firma Prosol Invest aus dem Allgäu.
Neu an diesem Sonnenkraftwerk ist neben einer Photovoltaikanlage ein computergesteuertes, intelligentes Speicherungssystem, dass es ermöglicht den produzierten Strom zu speichern und dann abzurufen, wenn die Sonne nicht mehr scheint: nämlich am Abend, in der Nacht und in den Morgenstunden.
Familie Henriquez Santana ist sich sicher, mit der eigenen Stromversorgung Wirtschaftlichkeit, Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit erreicht zu haben.
Bei einer Informationsveranstaltung am vergangenen Dienstag in Braunshardt, wo neben einigen interessierten Nachbarn und Freunden auch der Kreisbeigeordnete Christel Fleischmann zugegen war, stellte ein Mitarbeiter der Firma Prosol Invest die neue Technik vor. Das Herzstück der Anlage, so erläuterte der Firmenvertreter, sei das Speicherungssystem, dass das Unternehmen speziell für Ein- und Zweifamilienhäuser entwickelt hat. Dieses ist computergesteuert und verteilt den durch die integrierte Photovoltaikanlage erzeugten Stromes nach den Prioritäten des momentanen Hausverbrauch, der Batterieladung und der Netzeinspeisung. Durch diese intelligente Steuerung ist es möglich den erzeugten Strom zu ca. 75% bis 80% im eigenen Haus zu verbrauchen. Somit hat Familie Henriquez Santana einen doppelten wirtschaftlichen Erfolg, denn sie bekommt in den nächsten 20 Jahre eine staatlich garantierte Vergütung für den selbst verbrauchten Strom und spart zusätzlich die Kosten für den Strom, den sie nicht mehr kaufen muss. Den sicher kommenden Strompreiserhöhungen sieht Familie Henriquez Santana nun sehr gelassen entgegen.
Die Komplettangebote für die Photovoltaikanlage, das Speicherungssystem, die Montage und einem integriertem Feuernotabschalter, beginnen bei rund 24.000,-- € und werden individuell auf den Jahresstromverbrauch und vorhandener Dachfläche des jeweiligen Hauses abgestimmt.
Besonders sollte noch an dieser Stelle betont werden, dass der Stromspeicher der Firma Prosol Invest in jedes bestehende System nachträglich integrieren werden kann. Das ist besonders interessant für Anlagenbetreiber, die ihre Anlage nach dem 1.1.2009 installiert haben.
Mittlerweile gibt es bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 330 installierte „Sonnenkraftwerke“, so dass bereits verlässliche Erfahrungswerte vorliegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.