PV-Anlage zeigt Ergebnisse - positive Überraschung - Eigenverbrauch steht im Focus

1
Weiterstadt: Braunshardt | Am vergangenen Donnerstag konnten sich interessierte Bürger über die erbrachte Leistung der Photovoltaikanlage von Familie Schwach in Braunshardt informieren. Erstaunliches Ergebnis: die Anlage liefert mehr Strom als erwartet! Woran liegt das? Der anwesende Fachmann erklärte, das dies an der Qualität der Module, der Ausrichtung der Anlage und den zunehmenden Sonnenstunden pro Jahr liegen würde. Immerhin liegt der Überschuss bei knapp 10%! So produzierte die Anlage 6000 kwh Strom von denen 2000 kwh selbst verbraucht werden konnten, was zur Zeit einer Einsparung von 520,-- EUR im Jahr entspricht. Tendenz steigend!
Rechnet man seriös mit einer Strompreissteigerung von 5% pro Jahr in die Zukunft, hat sich eine PV-Anlage für ein Einfamilienhaus in rund 10 Jahren amortisiert. Nicht zu vergessen ist die Einspeisevergütung, die jeder Investor 20 Jahre vom Staat garantiert bekommt. Da diese, je nach Monat der Anschaffung, weniger wird, ist sie als schöner Nebeneffekt zu sehen. Im Focus steht der Eigenverbrauch, denn die Strompreise beim Zukauf werden sicherlich weiter steigen. Für Eigenheimbesitzer ist die Devise klar: Eigenversorgung durch Selbstversorgung, denn nüchtern und emotionslos betrachtet ist die Anschaffung einer PV-Anlage nichts anderes als ein Kontingentkauf an Strom.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.