SV WEITERSTADT: POWERELFENKÜKEN SIEGREICH IN EGELSBACH

Von links nach rechts: hinten - Ingo Förster, Siggi Westphal, Matthias Müller (Trainer und Betreuer), Kinder stehend - Jana Förster, Sarah Wißkirchen, Leonie Müller Kinder kniend - Anja Förster, Merle Heukelbach, Sabrina Khedher, Jasmin Bark Kinder liegend - Christina Wambold, Lea-Marie Westphal

- Fußball E-Jugend Mädchen des SV Weiterstadt gewinnt erstes Freundschaftsspiel -
Bei ihrem ersten Spiel mit dieser Mannschaft trafen die Küken der Powerelfen des SV Weiterstadt letzte Woche Dienstag auf die Mädels der SG Egelsbach.

Mit Jana und Anja Förster, sowie Sarah Wißkirchen standen drei der neun aufgestellten Spielerinnen das erste Mal für ihren Verein auf dem Feld. Dennoch beherrschte der SV Weiterstadt die Partie von Beginn an und zeigte klare Feldüberlegenheit. Nach kurzen fünf Minuten des Zauderns waren sich die jungen Kämpferinnen darüber im Klaren, dass es diesmal an ihnen war, das Spiel zu führen und nicht – wie sonst im Training üblich – die Bälle den Älteren der D-Jugend zu zupassen. Lea-Marie Westphal (Tor) und die Abwehr, bestehend aus Jasmin Bark (Spielführer) und Christina Wambold hatten nicht viel zu tun, so dass Wambold immer wieder über die rechte Seite aktiv ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Auf der linken Seite kam Sabrina Khedher (Mittelfeld) immer besser ins Spiel. Khedher war es dann auch, die nach einem Foul am linken Strafraumeck den fälligen Freistoß selbst hoch in Richtung Tor schoss und damit die verdiente 1:0 Führung erzielte. Nach diesem Führungstreffer spielten die Egelsbacher Mädchen mit hohem Risiko. So ergaben sich für die Weiterstädterinnen gute Konterchancen. So auch in der 22. Minute, als Jana Förster den Ball kurz vor dem heraus gelaufenen Torwart quer zur mit gelaufenen Leonie Müller passte, die dann nur noch ins leere Tor schießen musste. Zwei Minuten später (24. Minute) erzielte Sabrina Khedher aus halbrechter Position ihren zweiten Treffer zum vorentscheidenden 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Zur zweiten Halbzeit ersetzte Christina Wambold Lea-Marie Westphal im Tor, diese trug nun die Kapitänsbinde. Jana Förster unterstütze die Abwehr. Trotz einem immensen Aufgebot an Auswechselspielerinnen bei den Egelsbachern, waren die Weiterstädterinnen auch in der zweiten Halbzeit klar feldüberlegen, konnten aber keine der zahlreichen Chancen verwandeln. Trainer Ingo Förster resümierte nach Spielende, dass auch auf den Nachwuchs Verlass sei, obwohl mit Nia Rudolf eine starke Spielerin verletzungsbedingt fehlte. "Der Fluch ist gebrochen !
Das war der erste Sieg für mich in Egelsbach in meinem Leben. In der Jugend
haben wir immer gegen die Eelschbäscher verloren." meinte Förster abschließend. Entspannung fanden alle Spielerinnen vor dem Heimweg beim beliebten Elfmeterschießen. Das Rückspiel ist für den 10.10.2012 um 17.30 Uhr auf dem Vereinsgelände des SV Weiterstadts angesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.