Telefonieren – Markt der Telefonanbieter hart umkämpft

Noch keine zwei Jahrzehnte ist es her, dass mit dem Fall des Telefonmonopols der Deutschen Bundespost im Jahre 1998 der deutsche Telefonmarkt zu boomen begann. Seitdem purzeln die Preise und ständig tut sich was Neues auf diesem Markt. Anfänglich war es der Telefondienst Call-by-Call, der besonders gerne bei Ferngesprächen genutzt wurde. Durch das Wählen einer Kennziffer des entsprechenden Telefonanbieters konnten einzelne Gespräche gezielt über einen günstigeren Tarifanbieter geführt werden.

Nach und nach drängten immer mehr Anbieter auf diesen Markt, was sich positiv auf die Preisentwicklung ausgewirkt hat. Längst muss sich der einstige Telefonriese Festnetzanschlüsse und die Funknetze mit einigen anderen Anbietern teilen. Hauptaugenmerk liegen bei

• Flatrates für Telefonate zu Festnetzanschlüssen
• Handyflatrates in bestimmte Handynetze
• Allnet-Flatrates in alle deutschen Netze (inkl. Fest- und Handynetze)
• Flates für SMS
• Angebote über verschiedene Download-Volumen


Den passenden Telefonanbieter rausfinden

Welcher Telefonanbieter, auch „Provider“ genannt, der Richtige ist, ist abhängig vom Telefonierverhalten des jeweiligen Verbrauchers. Aus diesem Grund gibt es kein „richtig“ oder „falsch“, denn was für den einen die perfekte und vielleicht auch kostengünstigste Lösung sein mag, muss für den anderen längst nicht passend sein. Wichtig ist, nicht nur das eigene Telefonierverhalten zu analysieren sondern das Telefonierverhalten aller im Haushalt befindlicher Personen. Auf diese Weise kann festgestellt werden, welche Dienste am meisten Kosten verursachen und welcher Telefonanbieter die günstigste Lösung anbietet. Sehr beliebt sind zum Beispiel die Allnet-Flatrates, bei denen die monatliche Grundgebühr etwas höher ist, jedoch Vieltelefonierer sehr viel Geld sparen können, eine Anbietervergleich kann auf www.telefonundinternetanbieter.de/tarifrechner.php ausgeführt werden.

Kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn das Gespräch mit dem Freund oder der Freundin Ewigkeiten dauert, und vor allem kein Stress, wenn die jugendlichen Mitbewohner stundenlang die Leitung besetzen. Die vielen verschiedenen Telefonanbieter mit ihren individuellen Angeboten sorgen für ein gutes Telefoniergefühl. Anbieter lassen sich sehr gut über das Internet ermitteln. Bei den meisten Telefonanbietern können Interessenten online überprüfen lassen, ob ein Anschluss möglich ist, Infos auf Bester-telefonanbieter.de

Wechsel zu einem anderen Telefonanbieter einfach

Der Wechsel zu einem anderen Telefonanbieter ist denkbar einfach. Die meisten Provider bieten einen kostenlosen Wechselservice an, d.h. der neue Telefonanbieter kümmert sich um die Kündigung beim alten Provider. Wenn die bisherige Rufnummer beibehalten werden soll, muss das unbedingt auf dem entsprechenden Antragsformular vermerkt werden, ansonsten vergibt der neue Telefonanbieter auch eine neue Rufnummer. Der Verbraucher wird schriftlich darüber informiert, zu welchem Zeitpunkt der Wechsel stattfindet. Da sich der alte und der neue Provider abstimmen müssen, funktioniert so eine Umstellung nicht von heute auf morgen. Steht ein Termin fest, dauert die technische Umstellung nur wenige Minuten.

Autor: EliteMarketing - Content Marketing
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.