So bereiten Sie Ihr Auto auf Silvester vor

So übersteht Ihr Auto unbeschadet den Jahreswechsel (Foto: Zeitfixierer via flickr.com, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)

10 Tipps zur Vorbereitung auf Silvester – So übersteht Ihr Auto unbeschadet den Jahreswechsel und Sie erhalten sich die Neuhjahrsfreude! Es leuchtet, es knallt, es kracht – auch dieses Jahr werden wieder viele Menschen ausgiebig den Jahreswechsel feiern. Manch ein Autobesitzer wird allerdings mit Bangen das Spektakel verfolgen, denn nicht selten kommen dabei Autos zu Schaden.

Wer dieses Jahr einmal nicht mit Sorge an den eigenen Wagen denken möchte, kann allerdings Vorsorge treffen und ein paar wertvolle Tipps berücksichtigen.

Was Sie wissen sollten

Was richten Brand- und Explosionsschäden an meinem Auto an? Wer kommt für die Schäden auf? Bisher gibt es reguläre Automodelle nicht mit Raketen-Abwehr oder einem Schutzschild für schwere Sektflaschen und deren Korken. Dabei fliegt an Silvester bekanntermaßen so einiges durch die Luft, das nicht nur Cabrios gefährlich werden kann, sondern im Grunde genommen jedem Fahrzeug. Schnell ist daher die gute Neujahrslaune bei vielen PKW-Besitzern verflogen, denn wer am ersten Januar das eigene KFZ inspiziert, findet nicht nur Luftschlangen vor, sondern leider auch geldwerte Schäden. So kann es passieren, dass der Lack zahlreiche Brandflecke aufweist oder zumindest Schmauchspuren deutlich zu erkennen sind. Ebenso können Beulen während der ausgelassenen Feierlichkeiten entstanden sein. Und kaputte Scheiben sind auch kein Einzelfall. Doch wer dafür verantwortlich ist, wird kaum noch feststellbar sein. Was also tun? Feuerwerkskörper, die weniger durch eine laute Explosion auffallen, sondern viel mehr durch bunte Funken, sind eine geringe Gefahr. Schmauchspuren können leicht mit einem Tuch und zusätzlich etwas Lackpolitur entfernt werden. Entstehen durch Böller oder andere gefährliche Gegenstände etwaige Schäden, springt meistens die Teilkaskoversicherung des Autobesitzers ein. Sie übernimmt in der Regel die Reparaturkosten. Wer Opfer von Vandalismus geworden ist, kann als Vollkaskoversicherter unter Umständen einen hohen finanziellen Schaden abwenden. Ansonsten geht die Rechnung für die Beseitigung der Schäden bedauerlicherweise auf das Konto des Halters. In jedem Fall sollte man die Beschädigung des eigenen Autos bei der Polizei anzeigen.

Wie Sie sich und Ihr Fahrzeug schützen

Am 31. Dezember sollten Sie die Antenne einfahren und die Rückspiegel Ihres Autos einklappen. Ratsam ist auch eine Fahrt zur Autowäsche, denn gewachste Lackierungen sind widerstandsfähiger gegen Feuerwerksschäden. Eine sinnvolle Möglichkeit den Wagen zu schützen, ist aber natürlich auch die Wahl eines gering frequentierten Parkplatzes. Hauptstraßen oder Wohngebiete gehören daher nicht zu den geeigneten Abstellplätzen. Ein Carport, eine Garage oder ein Parkhaus sind hingegen die perfekten Orte, um ein KFZ vor den Folgen des Jahreswechsels zu schützen. Wem solch ein Stellplatz nicht zur Verfügung steht, wählt zumindest eine ruhige Seitenstraße oder einen Hinterhof außerhalb einer Wohnsiedlung. Wollen Sie das Auto dann gleich am ersten Neujahrstag wieder auf seinen gewohnten Platz stellen, sollten Sie aber vorsichtig sein: Prüfen Sie den Auspuff des Fahrzeugs, denn dort könnte sich noch ein Feuerwerkskörper verbergen. Und entfernen Sie gegebenenfalls Flaschen, die vor oder hinter den Reifen liegen könnten.

Die Alternative zum Stress an Silvester

Viele Menschen feiern an Silvester nicht nur, sie blicken auch auf das alte Jahr zurück und nehmen sich Neues für das kommende Jahr vor. Das gilt auch für Sie? Und unter Ihren geplanten Vorhaben befindet sich auch ein Autoverkauf? Angesichts der Gefahren, die an Silvester lauern, ist eine Veräußerung des KFZ zum jetzigen Zeitpunkt gar keine schlechte Idee. Tatsächlich ist der Winter ideal, um einen überdurchschnittlichen Verkaufserlös zu erzielen, denn die Marktlage ist dann besonders günstig. So zeigen Statistiken, dass die Preise für Gebrauchtwagen zum Jahresende anziehen, da die Nachfrage dann vergleichsweise hoch ist, das Angebot aber eher gering. Wenn Sie allerdings bereits im Weihnachtsstress sind und nicht Ihre wertvolle Zeit für einen Autoverkauf opfern möchten, wenden Sie sich an einen renommierten Gebrauchtwagenankäufer wie etwa wirkaufendeinauto.de, der bereits aus dem Fernsehen bekannt ist und nach einem TÜV-geprüften Verfahren ankauft. Hier können Sie Ihr Budget für Geschenke und Festlichkeiten kurzfristig und schnell aufbessern, indem Sie Ihr Auto zum bestmöglichen Preis verkaufen. Und der kostenlose Service macht es Ihnen besonders leicht, schnell wieder Zeit für Ihre Weihnachtspläne zu haben.

Bildquelle: flickr.com, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.