Die heißen Sommertage auf einer eigenen Terrasse genießen!

Vor allem in der warmen Jahreszeit zieht es viele Bewohner ins Freie. Doch nicht nur im eigenen Garten, sondern auch auf der heimischen Terrasse lässt es sich ausgiebig entspannen.
Wer über keine eigene Terrasse verfügt, der kann sich das Wunschobjekt nach einfachen Vorgaben ganz leicht selber bauen. Denn nach der entsprechenden Vorplanung ist die Umsetzung nahezu kinderleicht - und das Ergebnis wird für lange Zeit viel Freude bereiten!

Eine perfekte Vorplanung ist das A und O
Um sich eine eigene Terrasse bauen zu können muss zunächst die Bodenbeschaffenheit begutachtet werden. Denn damit der Platz auch langfristig sicher genutzt werden kann ist ein stabiler und massiver Untergrund unabdingbar. Ist bereits eine Betonschicht vorhanden, so lässt sich der gewünschte Terrassenboden hierauf direkt anbringen. Bei sandigem Boden muss jedoch zunächst erst Erde abgetragen und anschließend eine Betonschicht gegossen werden.

Vom Boden bis zum Dach
Sobald der passende Untergrund geschaffen wurde kann mit der eigentlichen Gestaltung der Terrasse begonnen werden. Zunächst stellt sich die Frage nach dem Bodenbelag. So können entweder Steine verlegt oder hölzerne Paneelen verlegt werden. Während sich die Steine systematisch lediglich auslegen und mit Sand versehen lassen müssen Holzpaneelen direkt befestigt werden. Eine entsprechende Unterkonstruktion sorgt für das passende Gerüst, auf das die einzelnen Paneelen mittels Terrassenschrauben befestigt werden. Diese besondere Form von Schrauben sind aus Edelstahl und absolut rostfrei - perfekt also für den Außenbereich!

Die weitere Gestaltung der Terrasse kann letztendlich ganz individuell bestimmt werden. Manche Eigenheimbesitzer belassen es bei der reinen bodennahen Gestaltung und fügen lediglich noch passende Gartenmöbel und Pflanzenkübel zu. Andere hingegen bauen sich noch einen zusätzlichen Sonnenschutz, der für den nötigen Schatten sorgen soll. Aus einfachen Holzlatten lässt sich so ein Grundgerüst erstellen, das mit Leinen bzw. großflächigen Tüchern versehen werden kann.

Wer seine Terrasse hochwertig ausgestattet haben möchte, der kann auch Wasser- und Stromleitungen installieren lassen. Diese Arbeiten sollte jedoch von Fachleuten ausgeführt werden um Gefahren auszublenden. Vor allem für die Terrassenbeleuchtung können zusätzliche Stromleitungen von großem Vorteil sein, da sich so unnötige Kabelleisten vermeiden lassen.

Beratungen nutzen
Sowohl in Baumärkten als auch in Fachmärkten können sich Kunden individuell und gezielt beraten lassen. Neben dem Kauf passender Materialien können hier auch perfekte Möglichkeiten der Umsetzung erörtert werden, so dass der eigene Terrassenbau von Anfang an gelingen wird. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Freunden und Verwandten lässt sich solch ein Bau meist innerhalb kürzester Zeit realisieren, so dass dieser Außenbereich bereits zeitnah genutzt werden kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.