Kastrationsaktion Xanthi/Griechenland 2014

3Bilder

Leise winselnd liegt der Welpe am Rande einer Mülldeponie.
Er liegt auf der Seite, unfähig sich zu rühren. Sein weiß/braun geflecktes Fell ist von Schmutz und Parasiten übersät. Er gibt ein klägliches Wimmern von sich. Ein Zucken im Vorderbein. Der Letzte verzweifelte Versuch dass ihn doch endlich jemand hört und ihm zur Hilfe kommt.
Doch er wird an seinem Leiden sterben.

Wie so vielen Geschöpfen auf dieser Welt, verliert auch er den Kampf gegen den Hunger. Die Mutter, selbst zu ausgehungert um Milch zu geben, kann den langsamen Tod ihres Babys nur mit ansehen. Zum Schluss bleibt nur noch ein lebloser Körper, der zwischen dem Müll langsam zerfällt.

Viele Menschen sind fähig diese schmerzerfüllten Schreie zu ignorieren. Diejenigen, die dies nicht können, stehen auf und erreichen etwas.

Der Tierärzte Pool Arche Noah Kreta e. V. und der Tierschutzverein griechische Fellnasen e. V. veranstalten dieses Jahr ihre zweite Kastrationsaktion. Ab dem 24. November 2014 werden sie zwei Wochen in Xanthi verbringen um Hündinnen und Hunden zu kastrieren, Notoperationen durchzuführen und allgemeine medizinische Hilfe zu leisten.
Eine Kastration ist unbestritten die nachhaltigste und humanste Methode zur Eindämmung der Streunerpopulation. Zwei Drittel der Welpen sterben schon in den ersten Lebensmonaten durch den Hungertod oder die Hand des Menschen. Diejenigen, die überleben, müssen sich bis zum Ende ihres meist jungen Lebens auf der Straße durchkämpfen.

Während der Kastrationsaktion im Mai 2014 wurden so 330 Kastrationen (200 Hündinnen, 88 Rüden, 32 Katzen und 10 Kater) und 30 Sonder-Operationen durchgeführt. Wenn man bedenkt, dass eine Hündin im Jahr durchschnittlich zehn Welpen zu Welt bringt, wurden hier über 2.000 Welpen verhindert und somit einen großen Schritt gegen das unendliche Leid der 6.000 Streuner in Xanthi.

Leider finanziert sich auch hier diese großartige Aktion nicht von alleine. Auch dieses Mal sind wir wieder auf Spenden angewiesen. Ein Tag voller medizinscher Versorgungen kostet uns ca. 300 Euro. Auch vor Ort werden wieder Helfer gesucht, die fleißig mit anpacken. Die Streuner müssen eingefangen und vor sowie nach der OP betreut und beaufsichtig werden. Nur gemeinsam ist solch eine Aktion möglich.

Besuchten Sie uns doch auf unsere Homepage: http://www.griechischefellnasen.de/index.html
oder informieren Sie sich auf der Seite des Tierärztepools: http://tieraerztepool.de/cms/de/k_projekte/773-xanthi-eine-stadt-will-eine-zukunft-f%C3%BCr-seine-stra%C3%9Fentiere-2

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende:

Kontoinhaber:
Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
Institut: Commerzbank Lübeck
IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
BIC: COBADEFFXXX
Kennwort: Xanthi

Quelle: http://tieraerztepool.de/cms/de/k_projekte/773-xanthi-eine-stadt-will-eine-zukunft-für-seine-straßentiere-2
Dokumentation Griechenlands Streuner: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZP6BE9ttCFI#t=0

Stefanie Judith
griechische Fellnasen e. V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen