Die ersten Babenhäuser Künstlerweinetiketten stammen von Horst Käse

Horst Käse (Mitte) im Gespräch

Das Motiv der Stadtmühle mit Bachansicht macht das Rennen

Als Stadtmarketing-Idee gibt es in Babenhausen zu Jubiläen und anderen feierlichen Anlässen keine Weinflaschen mit Massenetikett mehr: Der gute Tropfen wird in Flaschen mit Künstlerweinetiketten gefüllt. Jedes Jahr, so das Statdmarketing der Stadt Babenhausen, soll es andere von Künstlern gestaltete Etiketten geben.
Für die Edition 2013 hat der Künstler Horst Käse das Etikett gestaltet: eine Ansicht der Stadtmühle mit Gersprenz schafft den liebevollen Bezug zur Heimatstadt Babenhausen.

Autor:

Sabine M. Gottstein aus Babenhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.