Rund um den Bahnknotenpunkt Babenhausen - Main-Rhein-Bahn und Odenwaldbahn

Wo: Sackgasse, Wanderheim, Babenhausen auf Karte anzeigen

Der diesjährige Gemarkungsrundgang des Babenhäuser Wanderklubs „Berg auf“ steht unter dem Motto „Bahnknotenpunkt Babenhausen“. Beim Eisenbahnbau im 19. Jahrhundert hatte Babenhausen das Glück zu einem Bahnknotenpunkt ausgebaut zu werden. In Babenhausen kreuzen sich die Main-Rhein-Bahn (Aschaffenburg-Mainz/Wiesbaden) und die Odenwaldbahn (Frankfurt-Eberbach). Eine ähnlich gute verkehrliche Infrastruktur kann Babenhausen auch beim Straßen- und Busverkehr aufweisen. Somit ist Babenhausen an die Städte im Rhein-Main-Gebiet sowie an das Bundesautobahnnetz gut angebunden und besitzt dadurch eine besonders verkehrsgünstige Lage.
Der Gemarkungsrundgang findet am Samstag, den 06.04. statt und beginnt um 10.00 Uhr am Wanderheim in der Sackgasse. Die Länge der Wanderstrecke beträgt 9 Kilometer. Während des Rundgangs werden kurze Erläuterungen zum Bahnbau für Abwechslung sorgen.
Nach einer kurzen Begrüßung geht es über die Amtsgasse, den Konfurter Weg und den Keßlerswiesenweg zum Bahnübergang am Sickenhöfer Weg. Dieser Übergang quert die Main-Rhein-Bahn. Von hier ist ein weiterer Bahnübergang zu sehen und zwar der Übergang über die Odenwaldbahn am Hardtweg. Der Weg führt jedoch links an der Bahn entlang in Richtung Babenhausen, über den Sickenhöfer Weg, die Altdörfer Straße und Wilhelm-Leuschner-Straße bis zum Bismarckplatz. Die Bouxwiller Straße wird in Richtung Bahnhof überquert. Hier können sich die Teilnehmer über den Fortgang der Arbeiten an der Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof informieren. Von dort geht es der Hermann-Stotz-Straße entlang, vorbei an dem Raiffeisen-Markt bis zum Tierheim. Hinter dem Tierheim wird der Bahndamm verlassen und es geht in Richtung Harreshäuser Allee. Vor der Unterführung geht es dann nach Norden am Bahndamm entlang. Nach dem Gersprenz und Lache überquert wurden führt der Weg durch die Unterführung in Richtung Kläranlage. Der Weg verläuft auf der Ostseite der Bahn bis zum Bahnwärterhaus am Rennweg. Von da aus geht es am Kindergarten Jürgen-Schumann-Straße vorbei zur Lache. Entlang der Lache bis zum Steg an der Wilhelmstraße und weiter über die Sackgasse führt der Weg zurück zum Wanderheim. Dies wird gegen 13.00 Uhr sein.
Am Wanderheim findet die Abschlussrast statt. Die Freiwillige Feuerwehr der Kernstadt konnte wieder gewonnen werden und wird einen ihrer berühmten Eintöpfe zubereiten. Die Versorgung der Wanderer mit kalten Getränken sowie Kaffee und Kuchen erfolgt durch den Wanderklub.
Wer teilnehmen möchte ist ganz herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen