Therapiehund Emma zaubert großes Lächeln in Kindergesichter

David genießt mit seiner Mutter den Ausflug und den Kontakt mit den Tieren.
2Bilder

Malteser Kinderhospizdienst veranstaltet erstmals Familientag

Pressemitteilung, 7. Juli 2014

Babenhausen/ Hergershausen. Rauskommen, andere Familien treffen und gemeinsam schöne Aktionen erleben – der Malteser Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen hat erstmals einen Familientag veranstaltet, bei dem die Kinder und auch die Erwachsenen einige entspannte Stunden genossen. Rund 50 Gäste kamen am Samstag zur Langfeldsmühle in Hergershausen – das Team des Kinderhospizdienstes hatte ein abwechslungsreiches Programm für sie zusammengestellt.

„Wenn ein Kind schwer oder gar lebensverkürzend erkrankt ist, dreht sich in der betroffenen Familie vieles nur noch darum. Mit dem Familientag wollten wir Eltern, Kinder und Geschwisterkinder einfach mal verwöhnen und damit für ein Stück Abwechslung sorgen“, erklärt Bernhild Schneider, Koordinatorin im Kinderhospizdienst.

Die besondere Wirkung von Tieren auf erkrankte und behinderte Kinder wurde beim Zusammentreffen mit Therapiehund Emma und beim Reiten auf Pferden vom Reit- und Fahrverein Babenhausen deutlich. Eine Mutter berichtete, das ihr Sohn ein großes Lächeln im Gesicht hatte – obwohl er nicht sprechen kann, war deutlich, wie wohl er sich bei den Tieren gefühlt hat. Gerade für Kinder die durch ihre Behinderungen und Erkrankungen, in ihrer Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt sind, bauen Tiere Brücken und stellen Kontakt her. Ein besonderes Highlight war zudem das Angebot der Unterstützenden Kommunikation der Nieder-Ramstädter Diakonie, die z.B. zeigte wie Hilfsmittel zur Bewältigung des Alltages unter anderem durch einen Sprachcomputer gelingen kann.

Für Entspannung, vor allem bei den Eltern, sorgte Janas Massageexpress.

Neben den Aktionen blieb viel zum freien Spielen für die Kinder und Raum für Gespräche unter den Eltern. Zum Abschluss bekam dann noch jedes Kind einen bunten Gasluftballon mit nach Hause.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Familien unserer Einladung gefolgt sind. Die Resonanz zeigt uns, wie wichtig solch ein Zusammentreffen in entspannter Atmosphäre für die Familien ist“, sagt Bettina Mathes.

Ansprechpartnerinnen für Fragen rund um den Kinderhospizdienst sind Bernhild Schneider und Bettina Mathes. Sie sind zu erreichen unter der Telefonnummer 06151/22050 oder per E-Mail an Kinderhospizdienst.darmstadt@malteser.org. Weitere Informationen zum Malteser Hospizdienst sind auch im Internet zu finden unter http://www.kinderhospizdienst.malteser-darmstadt.de.

Zum Hintergrund:
Wenn ein Kind schwer erkrankt ist, vielleicht sogar bald sterben muss, ist das für die betroffenen Familien ein schwerer Schlag. Hospizdienste sind für diese Kinder und für deren Eltern und Geschwister da – so wie der Malteser Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen mit Sitz in Darmstadt. Aktuell begleiten wir 16 Familien im gesamten Bereich Südhessen. Damit wir weitere Familien unterstützen können, suchen wir neue Helferinnen und Helfer, die sich für die Familien von lebensverkürzt erkrankten Kindern engagieren wollen.

Ein neuer Vorbereitungskurs startet im November 2014.

David genießt mit seiner Mutter den Ausflug und den Kontakt mit den Tieren.
Emma, die Therapiehündin, nimmt mit Oskar Kontakt auf.
Autor:

Malteser Hospizzentrum Darmstadt aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.