Löwen C-Jugend gewinnt BOL Spitzenspiel

Freudentanz nach dem verdienten Sieg
  • Freudentanz nach dem verdienten Sieg
  • hochgeladen von Rolf Kreisel

SG Rot-Weiss vs. JSG Wallstadt 31:27 (16:16)

Am vergangenen Samstag trafen die Junglöwen der SG Rot Weiss in der Babenhäuser Schulsporthalle zum Spitzenspiel der Bezirksoberliga auf das Team der JSG Wallstadt. Beide Mannschaften waren bis in die Haarspitzen motiviert und zeigten vor einer tollen und mitgehenden Kulisse von knapp 100 Zuschauern, warum beide verlustpunktfrei an der Tabellenspitze stehen. Es entwickelte sich ein spannender Krimi, bei dem sich beide Teams nichts schenkten und die Nerven der Fans beider Mannschaften bis zum Schluss immer wieder strapaziert wurden. Nach ausgeglichenem Beginn und dem ersten Treffer des Spiels durch Andi, konnten sich die Rot-Weissen zum 7:4 absetzen. Die JSG Wallstadt hielt dagegen und konnte, angetrieben von ihrem stark aufspielendem Spielmacher, ihrerseits das Spiel auf 7:9 drehen. Bis zur Halbzeit fielen die Tore auf beiden Seiten, Joshi traf zum 12:12, Nik zum 13:13 und mit einem gerechten 16:16 ging es in die Kabinen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste ihre stärkste Phase, nutzten geschickt die Räume in Überzahl und konnten zum 17:20 vorlegen. Sehr stark , wie im gesamten Spiel, hielt auch ihr Torhüter. Aber auch diese Führung sollte nicht lange halten, und die Junglöwen kamen beim 21:21 wieder zum Ausgleich. Beim 25:24 übernahmen sie erstmalig in der zweiten Spielhälfte erneut die Führung, um kurze Zeit später diese wieder an Wallstadt abgeben zu müssen (25:26). Zum letzten Mal in diesem Spiel. Mit seinem Tor zum 26:26 leitet Oumar einen 3:0 Lauf der Rot-Weissen ein, und mit der ersten Zwei-Tore-Führung hatten die Jungs der SG nun das Spiel im Griff. In der letzten Minute konnten sie sogar das Ergebnis noch auf 30:27 erhöhen, ehe Max zum finalen 31:27 traf. Der Schlusspfiff ging im anschließenden Jubel unter, und die Junglöwen feierten einen schwer erkämpften, aber verdienten Sieg über eine starke Wallstädter Mannschaft. An dieser Stelle auch ein Kompliment an die Gäste aus Unterfranken für einen beherzten Auftritt und ein wirklich sehenswertes Spitzenspiel, das seinen Namen verdient hat. Es war eine großartige Werbung für den Handballsport, darin waren sich alle einig.
Für die SG spielten: Leon, Leon, Andi, Dustin, Felix, Florian, Joshua, Max, Nik, Ouma, Phlipp, Julia, Phipp und Dominik.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen