Veranstaltungsreihe: Nachhaltige und ökologische Landwirtschaft

Bad König: AWO Jugendtreff |

Bauernhöfe statt Agrarindustrie - Wege zu einer nachhaltigen und ökologischen Landwirtschaft

Die NaturFreunde Bad König laden zu mehreren Veranstaltungen zum Thema nachhaltige und ökologische Landwirtschaft ein.
Die Veranstaltungen sollen Wege weisen zur notwendigen Agrarwende und einer ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft und gesunder Ernährung.

Dokumentarfilm „BAUER UNSER“

Als Auftakt wird am 28. März 2018 im AWO-Jugendtreff der Stadt Bad König der Dokumentarfilm „BAUER UNSER“ gezeigt. BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht. Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Doku vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bio-Ziegenhof „Weiße Hube“ in Momart

Am Samstag, 07. April 2018, steht der Besuch des Bio-Ziegenhof „Weiße Hube“ in Momart auf dem Programm. Die Familie Trumpfheller bewirtschaftet seit 2008 ihren Hof (100 ha) ökologisch. Im April 2016 startete das Projekt „Bioziegenhof“. Zur ökologischen Produktionsweise und regionaler Vermarktung kommt auch noch das Konzept der sozialen Landwirtschaft hinzu.
Treffpunkt ist um 11 Uhr am Hof (Hohe Str. 72, Bad König/Momart)
Danach kann noch an einer Wanderung rund um Momart teilgenommen werden.

Vortrag und Diskussion mit Michael Rothkegel (Geschäftsführer des BUND-Hessen)

Am Mittwoch, 25. April 2018, wird der Geschäftsführer des BUND-Hessen, Michael Rothkegel, zum Thema „Bauernhöfe statt Agrarindustrie – Wege zu einer nachhaltigen und ökologischen Landwirtschaft“ vortragen und den interessierte Gästen zur Diskussion zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet im Gasthaus „Zum Deutschen Haus“ in Michelstadt, Bahnhofstr. 20, statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Bioland-Weingut in Klingeberg mit Bio-Picknick

Am Sonntag, 10. Juni 2018, besuchen die NaturFreunde im Rahmen einer Wanderung das Bioland-Weingut der Familie Stritzinger in Klingenberg. Um ca. 13 Uhr gibt es für die Wanderer ein Picknick im Weinberg mit Bioprodukten der Öko-Abo-Kiste und eine kleine Weinbergführung.
Als Wegbereiter des ökologischen Weinbaus bewirtschaftet die Familie Stritzinger bereits Mitte der Achtziger Jahre die Weinberge in Klingenberg nach den Prinzipien des ökologischen Weinbaus. Seit 1990 ist es ein zertifizierter Bioland-Betrieb.

Solidarische Landwirtschaft "Gemüsegarten Hoxhohl"

Als letzte Veranstaltung steht am Sonntag, 16. Sept. 2018, der Besuch des Gemüsegarten HoxHohl im Modautal auf dem Programm. Der Gemüsegarten Hoxhohl ist ein kleiner Gemüsebaubetrieb im Modautal (Südhessen), der nach dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) seit dem Frühsommer 2017 eine feste Gruppe an VerbraucherInnen mit frischem Gemüse lokal versorgt. Etwa 40 Gemüsesorten werden von der Gärtnerin Vivian Glover auf einem kleinen Acker nach den Prinzipien des biointensiven Gemüseanbaus angebaut. Die Gärtnerin Vivian Glover führt uns zum Gemüsegarten und erklärt das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft und der biointensiven Landwirtschaft.
Nach dem Mittagessen wandern wir auf dem NaturaTrail „Rimdim“ in Buchenwäldern zwischen Fischbachtal und dem Rodenstein. Beginn des Rundkurses mit 9 km ist in Steinau.


Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe und den NaturFreunden im Allgemeinen gibt es unter www.naturfreunde-bad-koenig.de oder Tel. 09372 6601.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.