Vorstandswahl beim Akkordeonclub „Blau-Weiß“ Bensheim e. V.

Der neu gewählte Vorstand des Akkordeonclubs „Blau-Weiß“ Bensheim - v.l. Daniel Gumb, Renate Jahn, Heidi Räbiger, Martin Pieroth, Bernward Pieroth, Ruth Ameis, Tobias Schreiber, Jürgen Schröder, Stephanie Jacobi (es fehlen Barbara Jakob, Manfred Spitzner, Rüdiger Klein)
Bensheim: Speisehaus Büttner |

Am 23. März führte der Akkordeonclub „Blau-Weiß“ Bensheim e.V. (ACB) seine Jahreshauptversammlung durch, turnusmäßig mit der Wahl für die Ämter von zwei Vorsitzenden, zwei Rechnern, zwei Schriftführern und sechs Beisitzern.

Neue Doppelspitze

Alle zwölf Ämter konnten besetzt werden, und zwar einstimmig, bei insgesamt zwei Enthaltungen. Die als Vorsitzende in der Doppelspitze bestätigte Heidi Räbiger führt den Verein ab sofort zusammen mit der neu gewählten Vorsitzenden Barbara Jakob, Nachfolgerin von Vorstand Tobias Bergemann, der nicht mehr kandidierte. Jakobs vormaliges Amt als 2. Rechnerin versieht jetzt die neu gewählte Stephanie Jacobi. Bernward Pieroth wurde als 1. Rechner bestätigt. Manfred Spitzner folgt Martin Pieroth als Schriftführer, gemeinsam mit Daniel Gumb, der als Schriftführer bestätigt wurde. Als Beisitzer gewählt wurden Ruth Ameis, Jürgen Schröder, Tobias Schreiber, Renate Jahn, Martin Pieroth. Rüdiger Klein ist als Ehrenvorsitzender ebenfalls Beisitzer.

Musikalisch erfolgreich

Die Versammlung, überwiegend aktive Musiker des 1. Orchesters, sprach den scheidenden Vorstandsmitgliedern Tobias Bergemann/Vorsitzender und Martin Pieroth/Schriftführer ihren großen Dank aus und hielt Rückschau auf ein sehr erfolgreiches musikalisches Jahr, in dem das 1. Orchester unter der musikalischen Leitung von Eduard Ungefucht und die von Heidi Räbiger geleiteten Hobbies insgesamt neun Konzerte gegeben hatten.

Pädagogisch aktiv

Ebenfalls positiv wurde die Entwicklung der Nachwuchsarbeit mit derzeit zwölf Schülern beurteilt. Für die Ausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stehen dem Verein zwei qualifizierte Akkordeonlehrer, Marcel Weyrauch und Eduard Ungefucht, zu Verfügung. Die Übungsstunden und Proben finden an mehreren Bensheimer Schulen und in einem eigens von der Stadt Bensheim bereitgestellten Raum statt. Für das neue Schuljahr sind neue Schnupperkurse und der Aufbau eines Jugendensembles geplant.

Konzert mit Solisten in Vorbereitung

Das nächste musikalische Ereignis ist das Solistenkonzert mit den international bekannten russischen Virtuosen Vladimir Grachev/Bajan und Tatiana Gracheva/Mandoline/Domra am Sonntag, 10. Juni 2018 um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bensheim-Schwanheim, bei dem ein feines Mandolinenkonzert von Antonio Vivaldi und die komplette Arlesienne von Georges Bizet zu Gehör gebracht werden sowie Musik des wunderbaren Astor Piazzolla und überraschend wohlklingende zeitgenössische Werke aus Russland, einige speziell für dieses Konzert komponiert.

Info

Informationen zu Konzerten, Orchesterproben und Akkordeon-Unterricht: www.akkordeon-bensheim.de oder Tel.: 06251-52300
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.