Des Herrn Fix von Bickenbach – Reise um die Welt in 77 Tagen

2Bilder

Das Struwwelpeter-Museum in Frankfurt präsentiert:
„Des Herrn Fix von Bickenbach – Reise um die Welt in 77 Tagen“
(Original-Würfelspiel von 1879) vom Struwwelpeter-Autor Dr. Heinrich Hoffmann,
Erscheinungstermin Ende November 2012.
Vorstellung des Spieles am Samstag, den 1. Dezember 2012 um 15.00 Uhr im Kolbschen Haus
durch Frau Beate Zekorn-von Bebenburg, Museumsleiterin Struwwelpeter-Museum, Frankfurt.
Mit dem „Struwwelpeter“ wurde der Frankfurter Arzt und Psychiatriereformer
Dr. Heinrich Hoffmann (1809-1894) weltberühmt. Das bunte
Bilderbuch hatte er als junger Vater zu Weihnachten 1844 für den dreijährigen
Sohn Carl gedichtet und gezeichnet. Viele Jahre später
gestaltete Heinrich Hoffmann für seine Enkelkinder ein spannendes
Würfelspiel. Inspiriert von Jules Vernes Abenteuerroman „Reise um
die Erde in 80 Tagen“ schickt Heinrich Hoffmann seinen Held Fix von
Bickenbach in nur 77 Tagen um die Welt. Für Familie Hoffmann war
der kleine Ort an der hessischen Bergstraße, der mit der Eisenbahn
von Frankfurt gut erreichbar war, ein idyllisches Ausflugsziel.
Bickenbachs weiße Stephanskirche schmückt das Zielfeld des Spiels.
Im Hintergrund zieht sich die Bergstraße mit dem Melibocus und
malerischen Burgruinen. In den liebevoll gezeichneten, witzigen Miniaturen der Spielfelder entfaltet Hoffmann eine bunte Welt voll Abenteuer und großer Gefühle. Die Reise führt übers Meer nach Amerika, Asien, Afrika und wieder zurück in die grünen Hügel der Odenwälder Heimat: Glockenklang, Kanonendonner, weiße Jungfrauen und Jubel begrüßen den Sieger.
Ein Spaß für die ganze Familie: Wer wird der nächste Fix von Bickenbach?
Die Regeln sind einfach. Mitmachen kann, wer schon bis sechs zählen kann oder jemanden hat, der das Zählen und Vorlesen übernimmt. Der Sieger, so ist es für Familie Hoffmann überliefert, durfte einen ganzen Tag lang den Ehrentitel „Fix von Bickenbach“ führen, und alle anderen Mitspieler mussten besonders nett zum amtierenden Fix sein.
Heute ist das Familienspiel, das noch immer den Nachfahren Heinrich Hoffmanns gehört, im Frankfurter Struwwelpeter-Museum zu bewundern und als Reproduktion zu bespielen.
Nun gibt es die einmalige Reise um die Welt endlich als wunderschönes Faksimile zum Spielvergnügen für daheim für 2-6 Spieler ab 4 Jahren. Das Spiel besteht aus Spielplan, Reisegeld, 6 Spielfiguren, 1 Würfel,
Spielanleitung. Maße: 265x215x38
Verkaufspreis: € 16,90; Versandkosten: € 3,00
Struwwelpeter-Museum Schubertstraße 20,
60325 Frankfurt am Main; www.struwwelpeter-museum.de
Beate Zekorn-von Bebenburg, Museumsleiterin
Tel. 069.74 79 69; b.zekorn@fwg-net.de

Das Spiel ist ab 2. Dezember 2012 im Kolbschen Haus, Darmstädter Str. 35,
64404 Bickenbach während den Öffnungszeiten käuflich zu erwerben,
Verkaufspreis: € 16,90.

Text: Beate Zekorn-von Bebenburg, Okt. 2012

Mit dem „Struwwelpeter“ wurde der Frankfurter Arzt und Psychiatriereformer
Dr. Heinrich Hoffmann (1809-1894) weltberühmt
Autor:

Ulrike Scheele aus Bickenbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.