Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim e.V. zog Bilanz für 2019
Bericht über die Jahresmitgliederversammlung

5Bilder

Durch die noch laufenden Umbau- und Sanierungsmaßnahmen am Museumsgebäude, konnten wir im Museum wieder keine Besucher verzeichnen. Aber durch unsere weiteren Veranstaltungen, außerhalb des Museums kamen doch immerhin 670 Besucher zusammen. Die Arbeiten am Museumsgebäude sollten bis September 2020 abgeschlossen sein, so dass man danach an den Umzug vom Zwischenlager ins Museum gehen kann.

Für das Heimatmuseum wird zusammen mit den Historikern Kerstin Hauer und Friedhelm Krause, sowie dem Museumsgestalter Thomas Scheuermann eine neue Konzeption erarbeitet, die ab 2021 umgesetzt werden kann und dann auch wahrscheinlich im Laufe des Jahres zu einer Wiedereröffnung des Hauses führen wird.

Die Inventarisierung der Museumsobjekte wurde wieder, auf wissenschaftlicher Basis, weitergeführt. Norbert Hefermehl versieht die Karten nachträglich mit den mundartlichen Bezeichnungen, da die Wissenschaftler zwar aus Hessen sind, aber den Biebesheimer Dialekt nicht beherrschen. Roselinde Hefermehl übernimmt die Erfassung der erstellten Inventarkarten in einem speziellen Inventarprogramm am Computer.

Der Verein hatte Ende des Jahres 94 Mitglieder und würde sich über weitere Eintritte freuen. Aber der Verein betreut ja nicht nur das Heimatmuseum Biebesheim am Rhein, sondern führt darüber hinaus eine Reihe weiterer Aktivitäten durch. So wurden im vergangenen Jahr wieder zwei gut besuchte Open-Air-Kino-Abende in Kooperation mit dem Kulturamt der Gemeinde durchgeführt. In der Rathaus-Galerie Biebesheim am Rhein im Foyer des Rathauses wurden zwei Kunstausstellungen gezeigt. Conny und Siggi Abramzik zeigten die Austellung „Black and Blues“ bei der Vernissage spielten die beiden auch einige Blues-Kompositionen. In der zweiten Ausstellung zeigte Monika Stebel ihre farbenfrohen Werke. Auch hier wurde die Vernissage, in diesem Fall von ihrem Mann, musikalisch umrahmt. Dieses Mal mit leichter Klassik. Beide Ausstellungseröffnungen waren sehr gut besucht und Ausstellungen fanden auch danach sehr viel Beachtung bei den Besuchern des Rathauses.

Die Vorträge im vergangenen Jahr waren ebenfalls wieder sehr gut besucht. Nach der Jahresmitgliederversammlung hielt Prof. Dr. Knut Görisch von der Ludwig-Maximilians-Universität München den Vortrag „Erbe und Erblast: Friedrich Barbarossa – ein deutscher Nationalmythos“. Am 19.04.2019 hielt Bürgermeister und stellvertretender Vorsitzender des HGV wieder seinen Vortrag „Damals vor 40 Jahren“. Er referierte über das Jahr 1979 und konnte dazu über 100 Besucher begrüßen.

Weiter erwähnte der Vorsitzende Norbert Hefermehl den Spinn- und Webkreis den Edith Schmidt und Monika Bader leiten, der sich in 14-tägigem Rhythmus im Familienzentrum Biebesheim trifft um das gemeinsame Hobby auszuführen.

Der Kinder-Kunst-Aktionstag in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Nibelungenschule Biebesheim wurde von 70 Schülern wieder mit Begeisterung angenommen, bei dem der Biebesheimer Künstlerkreis mit den Kindern verschiedenste Kunstaktionen durchführt. Der Künstlerkreis trifft sich in unregelmäßigen Abständen auf Einladung des Vereins, so auch mehrfach im vergangenen Jahr.

Abraxas (Conny und Siggi Abramzik) gestalteten wieder die gut besuchte „Vorweihnachtliche Erzählstunde“ in der Evangelischen Kirche und Kurt Rothermel (Zauberer Kurt) zelebrierte wieder den „Magischen Jahresausklang“ am 31.12. im Evangelischen Gemeindehaus. Der Vorsitzende dankte an dieser Stelle auch nochmals der Evangelischen Kirche Biebesheim dafür, dass man die Veranstaltungen in deren Räumen durchführen konnte.

Danach dankte der Vorsitzende den Akteuren beider Veranstaltungen mit Urkunden für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement.

Bei dem Tagespunkt Ehrungen wurden Diesmal eine große Anzahl Mitglieder geehrt. Rüdiger Schön überreichte Norbert Hefermehl eine Urkunde für 40 jährige Mitgliedschaft und für 25 jährige Mitgliedschaft übergab er, Thomas Fischer, Werner Graulich, Marlene Raddatz und Stefan Schmidt entsprechende Urkunden. Ebenfalls für25 Jahre Mitgliedschaft sollten geehrt werden: Theo Gerst, Thomas Rahner, Andrea Rothermel und Heinz Schnauber, die aber leider nicht persönlich anwesend sein konnten. Ihnen werden die Urkunden zugestellt.

Im Anschluss an die Jahresmitgliederversammlung hielt Dr. phil. Hartmut Jericke den vereinsöffentlichen, hochinteressanten Vortrag zu dem Stauferkaiser Heinrich VI., zu dem auch eine ganze Reihe weiterer Zuhörer gekommen waren.

Autor:

Norbert Hefermehl aus Biebesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen