Das Volk des alten Bundes - Unsere älteren Brüder und Schwestern - Jüdisches Glaubenleben

2Bilder

Sonderausstellung im Heimatmuseum Biebesheim am Rhein
12. September 2014 – 01. März 2015

Vielfach gehen die ersten Assoziationen bei „Judentum“ an Holocaust und Drittes Reich. Dass die Juden als „das Volk, zu dem Gott, zuerst gesprochen hat“ (Karfreitagsliturgie“), die ersten und ältesten Bundespartner Gottes und „unsere älteren Brüder und Schwestern“ (hl. Johannes Paulus II.) im Glauben sind, wird vielfach übersehen. Mit der Ausstellung sollen Betrachtungsmomente zur jüdischen Religion geliefert werden, sowie die Anregung, Wurzeln und Parallelen zum christlichen Glauben zu entdecken.

Das Heimatmuseum Biebesheim präsentiert in seiner Dauerausstellung einige Objekte der ehemaligen Biebesheimer Synagoge in der Bahnhofstraße, wie einen Thoraschreinvorhang, zwei Bücher die nachweislich dort verwendet wurden sowie das Fragment eines Fensterbogensteines. Zusätzlich sind Informationstafeln angebracht, auf denen die ehemaligen Wohnplätze der jüdischen Mitbürger gekennzeichnet sind, Informationen zu den beiden Friedhöfen, auf denen die Biebesheimer Juden bestattet wurden und zur Synagoge. Diese Objekte werden in dieser Sonderausstellung durch weitere Exponate ergänzt werden.

Im Bildarchiv des Museums gibt es eine Anzahl an Bildern auf denen u.a. ehemalige jüdische Mitbürger abgebildet sind. Diese werden ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein.

Die Ausstellung wird am 12. September 2014 um 20.00 Uhr eröffnet.

Am Europäischen Tag der jüdischen Kultur Vielfach gehen die ersten Assoziationen bei „Judentum“ an Holocaust und Drittes Reich. Dass die Juden als „das Volk, zu dem Gott, zuerst gesprochen hat“ (Karfreitagsliturgie“), die ersten und ältesten Bundespartner Gottes und „unsere älteren Brüder und Schwestern“ (hl. Johannes Paulus II.) im Glauben sind, wird vielfach übersehen. Mit der Ausstellung sollen Betrachtungsmomente zur jüdischen Religion geliefert werden, sowie die Anregung, Wurzeln und Parallelen zum christlichen Glauben zu entdecken.

Das Heimatmuseum Biebesheim präsentiert in seiner Dauerausstellung einige Objekte der ehemaligen Biebesheimer Synagoge in der Bahnhofstraße, wie einen Thoraschreinvorhang, zwei Bücher die nachweislich dort verwendet wurden sowie das Fragment eines Fensterbogensteines. Zusätzlich sind Informationstafeln angebracht, auf denen die ehemaligen Wohnplätze der jüdischen Mitbürger gekennzeichnet sind, Informationen zu den beiden Friedhöfen, auf denen die Biebesheimer Juden bestattet wurden und zur Synagoge. Diese Objekte werden in dieser Sonderausstellung durch weitere Exponate ergänzt werden.

Im Bildarchiv des Museums gibt es eine Anzahl an Bildern auf denen u.a. ehemalige jüdische Mitbürger abgebildet sind. Diese werden ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein.

Die Ausstellung wird am 12. September 2014 um 20.00 Uhr eröffnet.

Am Europäischen Tag der jüdischen Kultur vor- und nachmittags geöffnet.

Am Sonntag, dem 14. September 2014, an dem zum 15. Mal der „Europäische Tag der jüdischen Kultur“ veranstaltet wird und der in über 30 europäischen Ländern begangen wird, ist das Heimatmuseum Biebesheim am Rhein vormittags von 10.00 bis 12.00 Uhr und nachmittags von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Ansonsten ist die Ausstellung bis einschließlich 01.03.2015 sonntags von 10.00 bis 12.00 Uhr zu sehen. Sondertermine für Gruppenbesuche können unter der Telefonnummer des Museums 06258-81599 vereinbart werden.

Autor:

Norbert Hefermehl aus Biebesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.