Die Nibelungen Kunstausstellung mit Werken des Malers Lothar Reinhardt

Die Nibelungen
2Bilder

Die Nibelungen

GOLDRAUSCH-MACHTRAUSCH-BLUTRAUSCH

23. November 2012 – 05. Mai 2013

Die Treppenhaus-Galerie im Museum zeigt ab 23.November 2012 Bilder des Biebesheimer Malers Lothar Reinhardt zum Thema Nibelungen.

Die Nibelungen sind in Biebesheim am Rhein schon immer ein Thema, denn in der Gemarkung Flochheim, dem früheren Dorf Lochheim soll der sagenumwobene Nibelungenschatz ruhen.

In der Handschrift C auf Seite 44e heißt es In Strophe 1152:

E daz die chunige widere ze Rine waeren chomen,
die wile hete Hagene den grozen hort genomen.
er sancten da zem Loche allen in den Rin.
er wande in niezen eine; des enchunde sider niht gesin.

(Übersetzung) Bevor die Könige zum Rhein zurückkehrten, hatte Hagen den großen Schatz geraubt. Bei (Zu) Lochheim versenkte er ihn vollständig in den Rhein. Er wollte ganz allein über ihn verfügen; doch dazu kam es nicht. Später konnte er den Hort nicht in Besitz nehmen, wie auch heute noch oft den Treulosen der Erfolg versagt bleibt.

Die Nibelungensage ist z.Zt. wieder in aller Munde, auch dadurch, dass die Biebesheimer Grundschule nun seit Mitte 2012 den Namen „Nibelungenschule“ trägt. Noch im Laufe diesen Jahres soll ein neues Relief, des Künstlerehepaares Abramzik an der Fassade des Schulgebäudes angebracht werden, das wieder „Hagen den Schatz im Rhein bei Lochheim versenkend“ zeigen wird. Denn das alte Putzrelief wurde durch die Isolierung des Gebäudes leider verdeckt

Lothar Reinhardt sagt zu dem Nibelungen–Projekt das jetzt in der Treppenhaus-Galerie im Museum gezeigt wird:

Jetzt, wo ich nach vielen Jahren wieder neu in Biebesheim angekommen bin, habe ich das Nibelungen-Epos noch einmal gelesen - und es war eine völlig andere Geschichte als die Heldensage meiner Kindheit: Ein Stück Weltliteratur, das auf einzigartige Weise mit zahlreichen Orten in unserer Region verwoben ist.

Obwohl die Handlung im Grund ganz einfach ist, bleibt sie immer vieldeutig. Es gibt eigentlich alles, was es im normalen Leben auch gibt: Liebe und Hass, Treue und Verrat, Konkurrenzkampf und Geldgier. Da wird zusammen gelacht, gefeiert und gestritten. Und keiner ist nur gut oder nur böse. Allerdings sind die Figuren überlebensgroß gezeichnet und das Geschehen ist dramatisch übersteigert. Halbe Sachen gibt es da nicht. Diese drastische Sicht auf die Welt in plakative Bilder umzusetzen, ist eine faszinierende Aufgabe für einen bildenden Künstler, der ich mich mit großer Begeisterung gewidmet habe.

Vita Lothar Reinhardt
geboren in Gernsheim, aufgewachsen in Biebesheim
Nach dem Abitur in Gernsheim Kunststudium (Abschluss visuelle Kommunikation) an der Hochschule für Bildende Kunst in Kassel.
20 Jahre als freischaffender Illustrator mit Atelier in Frankfurt
12 Jahre Atelier für freie und angewandte Kunst in Bad Münster am Stein
Seit 4 Jahren Dozent an der Jugendkunstschule "Kunstwerkstatt" Bad Kreuznach
Seit 2 Jahren Kunstkooperative RheinMain in Biebesheim, im ehemaligen Farbenhaus Hasenzahl, dem Elternhaus seiner Ehefrau Elke. Dort entstehen neben kommerziellen Arbeiten freie Projekte und es finden Kunstworkshops statt.
Lothar Reinhardt ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler.

Die Vernissage am 23. November 2012 um 19.00 Uhr wird der Songpoet Hans-Werner Brun musikalisch umrahmen.

Die Ausstellung ist bis 5. Mai 2013 donnerstags von 17.30 bis 19.30 und sonntags von 10.00 bis 12.00 Uhr zu geöffnet. Sondertermine für Gruppenbesuche könne unter der Telefonnummer 06258-81599 vereinbart werden.

Die Nibelungen
Lothar Reinhardt
Autor:

Norbert Hefermehl aus Biebesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.