Tag des offenen Denkmals im Heimatmuseum Biebesheim am Rhein am 14.09.2014 - Thema Farbe

3Bilder

Nachmittags Vorführungen
des Spinn- und Webkreises

Das Motto des Denkmaltags am 14. September 2014 lautet: "Frabe".
Farben wurden seit Beginn der menschlichen Siedungs- und Bautätigkeit dazu eingesetzt, Gebäude sowohl im Außen- als auch im Innenbereich zu gliedern, zu schmücken und zu schützen. Bei der Wahrnehmung, Einordnung und Charakterisierung eines Gebäudes, eines Gartens oder eines archäologischen Fundes spielt Farbe eine entscheidende Rolle, sie ist zentraler Aspekt bei jeder Instandsetzung. Dies sagte der Ende des Jahres aus dem Amt scheidende Präsident des Landesamtes für DenkmalpflegeHessen, bei der Informationsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals 2014.
Unser heutiges Empfinden für Farbigkeit deckt sich nicht unbedingt mit dem der Zeitgenossen früherer Jahrhunderte. Diese seien häufig viel farbenfroher gewesen als wir heute vermuten – man denke etwa an die bunten Fassaden mittelalterlicher Ortskerne, an prächtige Kirchenfenster, die unter Lichteinwirkung ihre volle Wirkung entfalten oder an die Vielfalt von Farbvarianten in der Architektur und der Ausstattung des Jugenstils und der Nachkriegsmoderne.
Farbe ist ein universelles Thema, das in diesem Jahr in den Mittelpunkt des Tages des offenen Denkmals gestellt wird. Dieses Motto ist auch eine Aufforderung an alle, das farbliche Erscheinungsbild unserer Umwelt bewusst wahr zu nehmen und die Sinne für die Besonderheit historischer Farbfassungen zu schärfen.
In Deutschland wurde der Tag des offenen Denkmals erstmals 1993 bundesweit gefeiert. Hessen war allerdings das erste Bundesland, das sich bereits 1990 an den internationalen Aktivitäten zum Tag des offenen Denkmals beteiligte.
Seinen Ursprung hat der Tag des offenen Denkmals in Frankreich. Erstmals 1984 veranstaltet, war die Aktion dort auf Anhieb ein großer Erfolg, der rasch auch andere europäische Länder mitriss. So griff der Europarat den Gedanken auf und rief 1991 die „European Heritage Days“ ins Leben. 2010 beteiligten sich 49 Länder Europas. So nutzen Jahr für Jahr europaweit rund 20 Millionen Menschen – davon allein 4,5 Millionen in Deutschland – die Gelegenheit, mehr als 30.000 Denkmale zu besichtigen. In Hessen wurde der Tag des offenen Denkmals erstmals 1989 vom Landesamt für Denkmalpflege organisiert, das dabei von den unteren Denkmalschutzbehörden und zahlreichen Initiativen und Vereinen unterstützt wird. Das Biebesheimer Heimatmuseum beteiligt sich bereits von Anfang an den Tagen des offenen Denkmals.

Das Gebäude Rheinstraße 44 in Biebesheim am Rhein, das unter Denkmalschutz steht, wurde in zwei Bauphasen errichtet. Den älteren Teil ließ die Gemeinde 1805 bauen. 1902, mit der Einführung V. und VI. Schulklasse, wurde eine Erweiterung notwendig. Es wurden zwei weitere Schulsäle angebaut. 1907 erfolgte ein weiterer Umbau und es wurde aus der ehemaligen Lehrerwohnung ein vierter Schulsaal. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Gebäude nahezu 150 Jahre ausschließlich zu schulischen Zwecken genutzt.

Danach wurde das Gebäude durch verschiedene Gruppen und Institutionen, wie dem Deutschen Roten Kreuz Ortsgruppe Biebesheim und der Allgemeinen Ortskrankenkasse genutzt. Im oberen Stockwerk wurde in dem älteren Teil die Gemeindebücherei untergebracht und 1964 wurde in dem neueren Raum des 1. Stockwerkes, durch den ehemaligen Lehrer und Ehrenbürger der Gemeinde Biebesheim, Wilhelm Menger, erstmals der Versuch unternommen ein Ortsmuseum einzurichten,

1979 wurde dann das heutige Heimatmuseum durch den neu gegründeten Heimat.- und Geschichtsverein Biebesheim e.V. eingerichtet. Es befindet sich derzeit in den beiden unteren ehemaligen Schulsälen und im Gewölbekeller, sowie in einer Remise. 1989 richtete man noch die Treppenhaus-Galerie im Museum ein, die regionalen Künstlern Möglichkeiten zu Ausstellungen gibt. Derzeit arbeitet der Heimat- und Geschichtsverein in Kooperation mit der Gemeinde Biebesheim am Rhein, mit einem auf die Sanierung von Denkmalgeschützten Gebäuden Architekturbüro, einem Innenarchitekten und einer Kulturanthropologin zusammen an der Neukonzeption des Heimatmuseums Biebesheim am Rhein.

Biebesheim am Rhein hat darüber hinaus noch eine ganze Reihe von weiteren denkmalgeschützten Bauwerken. Die Evangelische Kirche wird am Tag des offenen Denkmals ebenfalls geöffnet sein.

Das Biebesheimer Heimatmuseum ist ein gutes Beispiel dafür, wie aus einem Baudenkmal, bei der richtigen Nutzung und damit verbundenen Akzeptanz in der Bevölkerung eine Sinnvolle Einrichtung werden kann. Mit der derzeit in Planung befindlichen Neukonzeption des Museums wird sicherlich ein weiterer Schritt auf diesem Weg getan.

Das Biebesheimer Heimatmuseum ist an diesem Tag vormittags von 10.00 bis 12.00 und nachmittags von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Zu sehen sind, neben den Dauerausstellungen im Museum und der Remise, die Sonderausstellung: „Das Volk des alten Bundes – Unsere älteren Brüder und Schwestern Jüdisches Glaubensleben“ und in der Treppenhaus-Galerie im Museum die Ausstellung „Applikationen of FinArtPrint – Bilder von Roland Richter.

Nachmittags werden die Damen des Spinn- und Webkreises im Heimat- und Geschichtsverein wieder zeigen wie Wolle und andere Materialien versponnen und weiter verarbeitet werden. Bei schönem Wetter wird der Spinn- und Webkreis im Museumshof, bei nicht so schöner Witterung im Museum oder in der Remise arbeiten.

Autor:

Norbert Hefermehl aus Biebesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.