Waldkindergarten Brensbach Freie Plätze in der Krippengruppe ab 2 Jahren und für Kinder mit Förderbedarf ab 3 Jahren

Kinder wachsen heute zunehmend in einer naturfernen Umgebung auf, die ihnen elementare Erfahrungen, Reize und Anregungen vorenthält. Im Waldkindergarten erhalten die Kinder die Chance täglich genau diese sinnlichen Erfahrungen zu machen und ohne Spielzeug ihre Fantasie zu entwickeln. Die Motorik der Kinder wird durch die täglichen Aufenthalte im Wald auf natürliche Weise gefördert – der kindliche Bewegungsdrang wird gestillt, eigene Grenzen werden spürbar, fordern heraus und die Kinder wachsen daran.
Den Tagesablauf gestalten wir nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ und wir stellen immer wieder fest, „Weniger ist Mehr“ und somit liegt uns die freie Spielzeit der Kinder besonders am Herzen. Rituale, die immer wieder im Tagesablauf eingebunden sind, geben den Kindern Orientierung und Halt. Lieder, Fingerspiele, Märchen, Geschichten und Puppenspiele sind fester Bestandteil unserer Morgen- und Abschlusskreise. Schon auf dem Weg in den Wald, entstehen reichlich Anlässe zum Erzählen, Beobachten, Spielen, Entdecken und Erkunden. Immer wieder finden sich Kinder in anderen Konstellationen zusammen, lernen von- und miteinander. Auch wir Erzieherinnen sind nicht abgelenkt von administrativen Tätigkeiten, die gesamte Aufmerksamkeit gilt den Kindern und ihrem Spiel. Wir geben gerne Impulse und unterstützen, wenn es die Situation erfordert, geben den Kindern aber ausreichend Zeit, die sie benötigen, sich und ihre Umwelt kennen- und verstehen zu lernen, um schließlich daran zu wachsen.
Dieser Ansatz integriert insbesondere Kinder, die körperlich oder psychisch einer individuellen Aufmerksamkeit bedürfen. Auch in diesem Sommer halten wir wieder einen Platz für Kinder mit Förderbedarf frei und stellen dafür zusätzliche Fachkraftstunden zur Verfügung.
Seit Mai 2016 betreut der Waldkindergarten in einer Krippengruppe an drei Tagen in der Woche (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) zehn Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren am Vormittag. Die „Waldmäuse“ werden von zwei Betreuerinnen in ihrem Alltag begleitet und in ihrer individuellen, persönlichen Entwicklung unterstützt. Die ersten Waldmäuse sind nun schon so weit, dass sie gestärkt in den Kindergarten wechseln können, deshalb sind ab August wieder Plätze bei der Waldkrippe frei.
Die Gruppe der Waldwichtel, für Kinder ab einem Jahr in Begleitung eines Elternteiles, trifft sich einmal in der Woche, freitags, und ist in den Alltag der Waldfüchse eingebunden. In dieser Gruppe machen die „Kleinsten“ schon erste Erfahrungen im Entwicklungsraum „Wald“
Für die Schulkinder bietet der Waldkindergarten einmal in der Woche eine Nachmittagsbetreuung „Waldluchse“ an.
Wenn wir Ihr Interesse für eine Betreuung Ihres Kindes in einer unsere Gruppen geweckt haben, freuen wir uns über einen Anruf von Ihnen.
Waldkindergarten „Brensbacher Waldfüchse“
www.waldkindergarten-brensbach.de
Anke Lampert-Dölp, pädagogische Leitung 06161 807361
Elena Kohler, Finanzen und Verwaltung 06161 807373

Autor:

Anke Lampert aus Brensbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.