Närrischer Frühschoppen der Karnevalvereine rund um Gross-Gerau
3. Närrischer Frühschoppen stimmt auf die Fastnachtskampagne ein

6Bilder

Am vergangenen Sonntag (27.01) starteten die Narren rund um Gross-Gerau ihren 3. Närrischen Frühschoppen. Im gut besuchten Volkshaus in Büttelborn begrüssten die BCA Sitzungspräsidenten Sandra Eckert und Stephan Müller die Gäste mit einem Eröffnungsspiel.
Unter den Augen der närrischen Tollitäten aus Büttelborn, Astheim und der Karnevalgesellschaft der Kreissparkasse boten die Narren aus Büttelborn, Gross-Gerau, Dornheim, Wallerstädten und Astheim, unterstützt vom RCV Rüsselsheim und der Kolping-Fastnacht Nauheim ein buntes Programm mit Ausschnitten aus deren Sitzungen.
Der Mittag startete schwungvoll mit einem Tanz der Polka-Formation der Chorgemeinschaft Dornheim. Direkt im Anschluss erzählte Hans-Werner Kabey von Carnevalverein Groß-Gerau über sein Leben als Neurentner. Vorsätze und Realität des Rentnerdaseins zeigten doch grosse Abweichungen. Die Modern-Dance-Tanzgruppe Infinity der BCA folgte mit hoher Präzision zur Musik ´Total Eclipse of the heart‘ bevor die Tanzjugend der Teutonia Wallerstädten, die ´Burning Flames´,
mit ihrem Tanz ins All und in fremde Welten entführten.
Nach der Pause zeigten die Garden aus Astheim wie klein doch eine Bühne sein kann wenn 40 Tänzerinnen darauf gemeinsam tanzen.
Für die BCA begeisterte Hans-Jürgen Krug mit seinem Vortrag als Handwerker. Er stellte dabei mehrfach fest, dass es zu vielen Dingen nur einen gibt, den Mann.

Das Tanztrio InTakt aus Dornheim zeigte hohes Tempo und viel Gestik in ihrem ´Tanz ohne Worte` in dem das Thema Stummfilm und Pantomime dargestellt wurden.
Cornelia Czernik aus Nauheim versuchte das Publikum zu überzeugen, dass die wahre Krönung die Frau ist, was aber zu lautstarken Protesten der männlichen Anwesenden führte.
Für den Gross-Gerauer CVG präsentierte die Gruppe Phönix ihren Tanz ´Vive La France‘. Sie interpretierten ´Jour le Taxi` gekonnt und brachten ein Stück französische Lebensart auf die Bühne.
Zum Abschluss brachten die Bembeljeescher Guggemusik vom Feinsten bevor die Moderatoren Jürgen Hörner(CGD) und Volker Hofmann(CVG) die Veranstaltung mit dem Wunsch auf erfolgreiche Veranstaltungen in dieser Kampagne beschlossen.

Der Närrische Frühschoppen zeigte wieder einmal wie facettenreich die Fastnacht ist und wie man auch durch die Zusammenarbeit der Vereine gemeinsam dieses Kulturgut aufrecht erhält.

Autor:

Volker Hofmann aus Groß-Gerau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.