ZUsammenarbeit Ehrenamtsagentur und der Foodsharing Gruppe Weiterstadt
Erfolgreicher Einsatz der Weiterstädter Ehrenamtsagentur und der Foodsharing Gruppe Weiterstadt in Corona Zeiten.

Die Ehrenamtlichen haben turbulente Wochen hinter sich.
Einige Mitglieder der Weiterstädter Ehrenamtsagentur (WEA) sahen zu Beginn der Corona -Pandemie die Notwendigkeit, ältere, kranke oder Mitbürger, die der Risikogruppe angehören, unbürokratisch mit Alltagshilfen (Nachbarschaftshilfe) zu unterstützen. Die Suche nach Freiwilligen, die für ihre Mitmenschen einkaufen und die Lebensmittel bis vor die Haustür bringen oder sonstige Unterstützung im Alltag anbieten, fand eine große Resonanz. Sehr schnell meldeten sich hilfswillige Bürger beim WEA Hotline-Telefon. Unter dieser Nummer konnten sich nun auch die Mitbürger melden, die Unterstützung benötigten. Die Ehrenamtsagentur stellte den passenden Einzelkontakt zwischen Helfer und Hilfesuchenden her, die dann eigenständig die weitere Unterstützung besprachen. Die Hotline war und ist durch 3 E-Lotsen organisiert und ständig besetzt.
Da die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Weiterstädter Warenkorbes, der normalerweise Bedürftige mit Lebensmittel versorgt, zum größten Teil selbst der Corona-Risikogruppe angehören, musste dieser die Arbeit auf unbestimmte Zeit einstellen.
Daher wurde bei der WEA nun angefragt, ob sie die Versorgung der Warenkorb-Kunden mit übernehmen könnte. Hier kommt nun die gute Zusammenarbeit zwischen der Ehrenamtsagentur und den Weiterstädtern Foodsavern zum Tragen – 2 Foodsaver sind Mitglieder bei der Ehrenamtsagentur. Die Foodsaver holten nun nicht nur die Lebensmittel, die sie normalerweise retten, in den einzelnen Märkten ab, sondern sie fuhren auch die Märkte an, die sonst den Warenkorb unterstützen und holten dort ebenfalls die Lebensmittel ab. In den vergangenen 9 Wochen kamen hier 32 Tonnen zusammen, und es wurden 4500 km gefahren, wofür die Foodsaver Ihre Privat-PKWs benutzten. Sie verteilten an jeweils 3 Tagen in der Woche – insgesamt fielen hierfür 840 Stunden an - eine Mammutaufgabe!!
Zum Lagern und sortieren konnten sie auf die Räumlichkeiten des Warenkorbs zurückgreifen. Ebenso übernahmen sie die Organisation und die Verteilung an die Warenkorb-Kunden in der Ausgabestelle – zum Teil unterstützt von Freiwilligen aufgrund des WEA Aufrufes.
Die Lieferung von Lebensmitteln bis an die Haustüre von Warenkorbkunden wurde von Freiwilligen des Ehrenamtsagenturaufrufes übernommen.
Da der Warenkorb in der nächsten Zeit wieder öffnen wird, haben die Foodsaver diese zeitlich begrenzte Unterstützung nun wieder eingestellt und werden sich ab sofort Ihrem „Tagesgeschäft“ widmen.
Die „Hilfen im Alltag“ (Nachbarschaftshilfe) der WEA werden noch weitergeführt. Die Weiterstädter Ehrenamtsagentur möchte sich bei allen Mitbürgern, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und noch beteiligt sind, herzlich bedanken. Ein guter Beweis für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft! Für die Auslieferungsfahrten durch die WEA stellte die Firma Skoda unentgeltlich 2 Fahrzeuge zur Verfügung. Auch hierfür herzlichen Dank.

Autor:

Volker Deusser aus Weisterstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen