Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Presseerklärung SPD Heusenstamm
Die SPD Heusenstamm zu Besuch beim Reiterhof Wöhl

Wie es denn jetzt weiter gehe wollte Karsten Sigl, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Heusenstamm, von Landwirt Markus Wöhl wissen. Zusammen mit Schriftführer Gert Kaiser und Stellvertreter Bernd Blesenkemper, besuchte er den Pferdestall zwischen Martinsee und Nieder-Röder-Weg in Heusenstamm. Wie nach seiner Wahl versprochen möchte er „die Bürgerinnen und Bürger informieren wie sich die Dinge wirklich verhalten.“ Seit nunmehr über 40 Jahren zieht sich die unendliche Geschichte um den...

Bürgerfrühstück im Tässje
4 Bilder

Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh zum Bürgerfrühstück in Reichelsheim

Im Café Tässje wurde bei Kaffee, Tee und frischen Brötchen über Politik im Land und vor Ort Diskutiert. Schwerpunkt der Diskussionen war die Sanierung des Eberbacher Weg. Gegen 13:00 Uhr gab es eine Ortsbesichtigung. Der Weg führt zunächst in die Bismarkstraße und von dort in die Rodensteinerstraße, zum Eberbacher Weg. Der Eberbacher Weg ist eine alte Straße mit noch älteren Häusern. Die Anwohner steckten bereits viel Arbeit und Geld für Sanierung, Renovierung und Instandhaltung in ihre...

Gemeinsame Ausstellung des DGB Südhessen und der französischen Partnergewerkschaft CGT Elsass
„Rote Fahne: 100 Jahre Novemberrevolution 1918“

Die Ausstellung wird am 06.11. in Strasbourg und am 09.11. in Darmstadt eröffnet. Sie ist in eine Reihe von politischen, historischen und kulturellen Begleitveranstaltungen eingebettet, zu denen Jürgen Planert und Horst Raupp einladen: 09.11., 16.00 Uhr: Spaziergang durch die Darmstädter Innenstadt mit Prof. Dr. Gerd Lautner zu den Orten der Novemberereignisse 1918. Treffpunkt ist am DGB Haus. Für den Stadtrundgang ist eine Anmeldung erforderlich: darmstadt@dgb.de 09.11., 18.30 Uhr (Einlass:...

Partnerschaften für Demokratie in Stadt und Kreis Offenbach und laden ein:
Fachtag „Polarisierte Gesellschaft? Solidarische Gesellschaft!“

Perspektiven für eine demokratische Zivilgesellschaft werden am Freitag, 16. November 2018, 09:30-18:15 Uhr in der Volkshochschule Offenbach, Saal 109/110 (Berliner Str. 77, 63065 Offenbach a.M.) vorgestellt. Die Gesellschaft, so lautet eine übereinstimmende Zeitdiagnose, ist zunehmend polarisiert. Dabei liegt der Fokus oft auf den erstarkenden antidemokratischen Bedrohungen. Der Fachtag soll einen Perspektivenwechsel anregen, der die Stärken der demokratischen Akteur*innen in den...

Georgien ist noch nicht bereit, EU und NATO beizutreten

Öffentliche Äußerungen georgischer Politiker vor den auf den 28. Oktober geplanten Präsidentschaftswahlen ziehen auf sich immer öfter die Aufmerksamkeit von Vertretern der europäischen politischen Elite und Medien. Dabei tritt nun die Besprechung der Situation vor den Wahlen im Vergleich zur Kritik an die georgische Außenpolitik in den Hintergrund. Der bekannte Publizist Edward Lukas, der sich auf die Fragen der europäischen und transatlantischen Sicherheit spezialisiert, veröffentlichte auf...

Lesung „Das Kapital sind wir: Zur Kritik der digitalen Ökonomie“ im Kulturforum Wiesbaden

Das FES Landesbüro Hessen lädt für Dienstag, 16. Oktober 2018 um 19.00 Uhr in das Kulturforum, Friedrichstr. 16, 65185 Wiesbaden herzlich ein. In der anschließenden Diskussion mit Timo Daum, Autor des Buches „Das Kapital sind wir“, Sabria David, Slow Media Institut, und Philipp Jacks, DGB Frankfurt-Rhein-Main, geht es u. a. darum, wie die demokratische, soziale Gesellschaft der Übermacht der Internetkonzerne begegnen und Technologie und Daten für kollektive Zwecke nutzbar machen kann....

„Bezahlbares Wohnen“ in der Evangelischen Akademie, Römerberg 9, Frankfurt

Bezahlbares Wohnen ist die soziale Frage des 21. Jahrhunderts in den Städten – welche Herausforderungen stellen sich und welche Lösungsansätze gibt es? – zu diesen Themen diskutieren wir mit unseren Gästen. Dafür haben wir am Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr neben dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann einige hochkarätige Expert*innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen, die unterschiedliche Aspekte des Problems beleuchten werden, aber auch...

Lokale Aktionen: https://abruesten.jetzt/lokale-initiativen-und-aktionen/
Bundesweite dezentrale Initiativen- und Aktionstage: 1.-4. November 2018

Schulen sind marode und Kitas fehlen überall, der soziale Wohnungsbau muss  ausgebaut werden, Krankenhäuser werden benötigt, dem öffentlichen Nahverkehr fehlen Gelder, die kommunale Infrastruktur verkommt, die Alterssicherung und die Pflege sind unterfinanziert, Geflüchtete benötigen Unterstützung, der ökologische Umbau stagniert, für Klimagerechtigkeit mangeln Finanzen, und internationale Hilfe zur Selbsthilfe wird verweigert. – Aber: Geld für die Rüstung ist fast unbegrenzt vorhanden. Der...

Gesellschaft aus nur zwei Gruppen: WIR und ANDERE
Workshop Gewaltfreie Kommunikation in Zeiten von Populismus und Menschenfeindlichkeit im Haus am Maiberg, Heppenheim

In einer immer unübersichtlichen und komplexer werdenden Welt haben diejenigen Zulauf, die den Menschen einfache Antworten versprechen. Doch was tun gegen menschenfeindliche Hetze und populistische Bewegungen? Wie kann ich in zunehmend hitzigeren politischen Debatten mit meinen Werten verbunden bleiben und trotzdem den Fokus auf Dialog halten? - Die „Gewaltfreie Kommunikation“ mit einer einfühlsamen und ressourcenorientierten Haltung hilft allen Menschen mit gleichen Bedürfnissen in...

Wie sieht die Zukunft des Sozialstaats in einer sich verändernden Arbeitswelt aus?
„Die Zukunft des Sozialstaats – ist das Grundeinkommen eine Lösung?“ in Lorsch

Wie gestalten wir vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Digitalisierung unsere sozialen Sicherungssysteme? Und ist das kontrovers diskutierte "Bedingungslose Grundeinkommen" eine realistische Strategie der Weiterentwicklung des Sozialstaats? Welche anderen Alternativen könnte es geben? Wir laden zur Podiumsdiskussion unter Moderation von Christine Lambrecht, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen am Mittwoch, den 24. Oktober 2018,19:00 Uhr in das...

Einladung zum Gruppentreffen der Umweltgewerkschaft im Naturfreundehaus Darmstadt
Zur Rodung im Hambacher Forst und zum Weltklimatag

Am Freitag, den 5. Oktober 2018, 17.00 – 19.00 Uhr, Darmstraße 4a wird über den Stand der Umweltgewerkschaft bei der Umweltbörse gesprochen und die nächsten Aktivitäten (gemeinsame Aktion mit anderen Gruppen zur Rodung im Hambacher Forst und zum Weltklimatag) geplant. Außerdem wird über den neuesten Stand beim Neubau der Heinrich-Hofmann Schule berichtet.  Neue Interessenten sind willkommen. Anmeldung ist nicht  erforderlich.

Das Bedingungslose Grundeinkommen - Utopie oder reale Perspektive?
Vortrag und Diskussion mit Prof. Sascha Liebermann in der GLS Bank Frankfurt

Ein monatlicher Geldbetrag in existenzsichernder Höhe - einfach so? Für jeden? Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist eine Idee, die quer durch alle Lager polarisiert. Gegner befürchten eine eklatante Verletzung des Leistungsprinzips. Andere halten sie schlicht für ungerecht, weil sie die Axt an den traditionellen Sozialstaat lege. Ihnen stehen Befürworter gegenüber, die im BGE ein effektives Werkzeug sehen, um die Digitalisierung und den Wandel der Arbeitswelt menschlich zu gestalten....

MIETENWAHNSINN-HESSEN.DE
Landesweite Demonstration gegen Wohnungsnot in Hessen

Das breite Bündnis von außerparlamentarischen Initiativen, Gruppen, Vereinen, Verbänden und Gewerkschaften sagt: Wir haben schon lange genug von diesem #Mietenwahnsinn-Hessen! Ein radikaler Kurswechsel in der Wohnungspolitik ist überfällig. Eine Woche vor der Landtagswahl sind die gemeinsamen Forderungen: - Mietenwahnsinn stoppen – Wirksame Maßnahmen jetzt! - Schutz bestehender Mietverhältnisse! - Keine Verdrängung durch Modernisierung! - Zwangsräumungen verhindern! Kündigungsschutz...

Broschüre zu Agenda 2030 und den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDG) erschienen
"Global vernetzt – lokal aktiv! Ideen in und aus Hessen" - Event in Frankfurt

Ende letzten / Anfang diesen Jahres konnte man sich für die Aufnahme in die Broschüre zu Agenda 2030 und den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDG) zu bewerben, und zeigen wie viel zivilgesellschaftliches Engagement für gesellschaftlichen Wandel es in Hessen gibt. Aus mehr als 120 Beiträge wurden über 30 Initiativen und Projekte in der Broschüre portraitiert. Die anderen rund 90 Initiativen sollen online sichtbar werden. Am Montag, 15. Oktober wird die Broschüre in Frankfurt vorgestellt....

SAVE THE DATE: 23. 11. 2018, 18.300 - 21.00 Uhr, Orangerie Darmstadt
Hessischer Europaempfang zum nahenden Brexit

Ziel des Europaempfanges ist es, zentrale Fragestellungen der Europapolitik aufzugreifen und darüber hinaus das Augenmerk auf bedeutende Entwicklungen in Gesellschaft, Wissenschaft und Forschung zu richten. Die Austrittsverhandlungen Großbritanniens aus der EU gehen in die entscheidende Phase, muss doch der komplexe Prozess bis März 2019 abgeschlossen sein. Die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund Lucia Puttrich und der...

Bezahlbares Wohnen ist die soziale Frage des 21. Jahrhunderts
Herausforderungen und Lösungsansätze der Wohnungspolitik

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann und hochkarätige Expert/innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beleuchten unterschiedliche Aspekte des Problems in den Städten. Gleichzeitig kommen auch Betroffene zu Wort, die in Frankfurt vom Problem der Wohnungsnot betroffen sind und sich wehren. Es moderiert Prof. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau. Zu Mittwoch, den 17. Oktober 2018, 19.00 Uhr – 21.00 Uhr in der Evangelische Akademie Frankfurt ( Römerberg 9)...

Diskussionsveranstaltung des ACE Auto Club Europa
»Neue Mobilität in Ballungsräumen« elektrisch – vernetzt – intermodal - Podiumsdiskussion in Wiebaden

Die Rhein-Main-Region – mit Frankfurt am Main als Zentrum – ist einer der größten Ballungsräume in Deutschland. Und zugleich die verkehrsgeographische Mitte Europas. Auf den Straßen, auf dem Wasser und in der Luft. Eine Podiumsdiskussion soll die Situation im Ballungsraum Rhein-Main thematisieren und Anforderungen diskutieren, die sich an eine nachhaltige Mobilität in diesem Ballungsraum stellen: Was sind die zu erwartenden Zukunftstrends im „Öffentlichen Verkehr, Autoverkehr und Stadt der...

Informationsabend über die Risiken beim Abriss des AKW Biblis
"Radioaktivität auf Spielplätzen und in Bratpfannen" im Justus-Liebig-Haus Darmstadt

Der Landesverband des BUND, die BI Schaafheim und die Initiative Atomkraftende laden zum Informationsabend ein. "Radioaktivität auf Spielplätzen und in Bratpfannen" mit Kurzvorträgen von Referenten und Gelegenheit zur Aussprache am Dienstag, den 25.9.2018 ab 19.30 Uhr, im Justus-Liebig-Haus. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten, um bei dem wichtigen Thema keine Zeit zu verlieren.

Lesung „Das Kapital sind wir: Zur Kritik der digitalen Ökonomie“ im Kulturforum Wiesbaden

Am Dienstag, 16. Oktober 2018 um 19.00 Uhr im Kulturforum, Friedrichstr. 16, beginnt die Lesung aus dem Buch „Das Kapital sind wir“. Daran schließt an die Diskussion mit dem  Autor Timo Daum, Sabria David, Slow Media Institut, und Philipp Jacks, DGB Frankfurt-Rhein-Main; es geht u. a. darum, wie die demokratische, soziale Gesellschaft der Übermacht der Internetkonzerne begegnen und Technologie und Daten für kollektive Zwecke nutzbar machen kann. Alle weiteren inhaltlichen und...

DIE QUAL DER WAHL ZUR LANDTAGSWAHL
"Frauen sind wählerisch" im Frauenzentrum Darmstadt

Die Arbeitsgemeinschaft Darmstädter Frauenverbände (ADAF) lädt seit fast 50 Jahren zu Befragungen von Kandidierenden für die im Landtag vertretenen Parteien ein. Am 26. September, also genau ein Monat vor der Landtagswahl, beginnen ab 19 Uhr je zwei Fragen der Landespolitik  zu den Themenfeldern Frauenpolitik, Bildung und Chancen, Altersarmut sowie Wohnen und Mobilität. Wegen des vermutlich großen Andrangs empfiehlt es sich, die Einlassphase in der Emilstr. 10 ab 18:15 zu nutzen.

Ein Termin zum vormerken
Vortrag und Diskussion zum Bedingunslosen Grundeinkommen in der GLS-Bank Frankfurt

Am 10. Oktober (Mittwoch) 18:30 (Einlass 18:00) wird Sascha Liebermann in den Räumen der GLS-Bank in der Mainzer Landstraße 47, Bahnhofsviertel in Frankfurt, zur Bedeutung des BGE für die Demokratie sprechen. Gerade in Zeiten wachsender Orientierungslosigkeit und einer sich verschärfenden Krise der „repräsentativen“ Demokratie könnte das BGE ein innovatives Element in der notwendigen Umgestaltung der Gesellschaft und einiger ihrer (sozial)politischen Institutionen sein.

Digitalisierung – Ende der Demokratie?
Podiumsdiskussion im Offenen Haus Darmstadt

Zur  Podiumsdiskussion zwischen Dr. Aleksandra Sowa, Buchautorin und Publizistin,  Jan Eggers, Redakteur Hessischer Rundfunk und Dr. Michael Kreutzer, Fraunhofer-Institut SIT Darmstadt zum Thema "Digitalisierung – Ende der Demokratie?" unter der Moderation von Lars Oliver Hennemann, Chefredakteur Darmstädter Echo am Mittwoch, den 19.September 2018, 19.00 Uhr lädt das Offene Haus | Rheinstraße 31 | 64283 Darmstadt.

Wie kann die Verkehrswende in Hessen gelingen?
Podiumsdiskussion mit Gästen aus der hessischen Landespolitik im Haus am Dom

Jahrzehntelang stand das Auto im Mittelpunkt der Verkehrsplanung, der motorisierte Individualverkehr hatte Vorfahrt. Heute verteilt sich Verkehrspolitik in Innenstädten auf den öffentlichen Verkehr, das Fahrrad oder auf die Kombination verschiedener Verkehrsmittel. Das Mobilitätsleitbild ist im Wandel, doch die Spätfolgen der autogerechten Infrastruktur stehen notwendigen Veränderungen häufig im Wege. Wie kann die Verkehrs- und Mobilitätswende trotzdem gelingen? Das ISOE - Institut für...

„Die Anerkennung des Anderen: Voraussetzungen, um Frieden zu bewahren“
Darmstädter Dialog: Deutschland – Russland in Stadtakademie Darmstadt

Das Programm der Evangelischen Stadtakademie beginnt in diesem Herbst mit einer Auftaktveranstaltung zum Darmstädter Dialog: Deutschland – Russland am 6.10.2018, von 16:00 bis 18:30 Uhr.   Der Titel der Veranstaltung „Die Anerkennung des Anderen: Voraussetzungen, um Frieden zu bewahren“ ist für die Stadtakademie Programm: Friedensfördernder Dialog kommt nur zustande, wenn man sich gegenseitig anerkennt. Der beste Weg, Andere anerkennen zu können, ist etwas von ihrer Geschichte und Biografie...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.