Motorradgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Wixhausen

Trotz des wenig frühlingshaften Wetters fanden sich am vergangenen Samstag, 6. April, rund 20 Motorräder mit Fahrerinnen und Fahrern in Wixhausen auf dem „Alten Kerbplatz“ ein, um gemeinsam zum beliebten Motorradtreffpunkt Kornsand zu starten. Selbst Pfarrerin Ksenija Auksutat trotzte dem nasskalten Wetter und tauschte den Talar gegen zweckmäßige Motorradkleidung ein, um auf dem Soziussitz an der Ausfahrt teilzunehmen.

Nach einem wärmenden Kaffee startete man von dort zur evangelischen Kirche in Wixhausen. Dort konnte man sich erst mal stärken. So hatte Sebastian Jung von der Metzgerei Jung mit seinem Team bereits den Grill angeworfen und bot Steaks, Spareribs und gegrillte Würstchen an. Da eigentlich Kaffeezeit war, boten im Gemeindehaus „Scheune“ Mitglieder des Motorradstammtischs “Kleines Arschloch“ Wixhausen selbstgebackenen Kuchen an. Der besondere Dank des Stammtischs geht an Ilse Erzgräber, die im Vorfeld schon literweise Kaffee gekocht hatte.

So gestärkt konnte man zum Gottesdienst gehen, der von Ksenija Auksutat zusammen mit dem Motorradstammtisch Wixhausen vorbereitet wurde. In einer gut gefüllten Kirche wurde ein lebhafter Gottesdienst unter dem Motto „Ströme lebendigen Wassers“ gefeiert. Der Gottesdienst wurde nicht nur von Kirchenliedern, sondern auch von bekannten Rocksongs, teils von CD, teils wunderbar intoniert von dem Orgelspieler Walter Brand-Hofmeister, umrahmt. Sehr stimmungsvoll war der Moment, als die Gottesdienstbesucher die Möglichkeit hatten, brennende Kerzen mit den eigenen Gebeten auf den
Altar zu stellen. Nicht nur MotorradfahrerInnen sondern von Jung bis Alt nahmen die Gelegenheit war, an diesem besonderen Gottesdienst teilzunehmen.

Am Ende ging es gemeinsam auf den Pfarrhof, da nicht nur die Gottesdienstbesucher, sondern auch die mittlerweile über 30 Motorräder den Segen erhalten sollten. Auch konnte jeder seinen eigenen Schutzengel mitnehmen, nach dem Motto: Fahre nicht schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann. Danach wurde noch lange gegessen, getrunken und erzählt, bis ein gelungener Tag sich dem Ende neigte.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.