Besonderes Jahr für Blasorchester Wixhausen

Neue CD im Frühjahr und internationaler Stargast bei Benefizkonzert im Staatstheater

„Alles ist gut gelaufen. Wir haben viel geschafft und hatten immer viel Spaß dabei“, resümierte Abteilungsleiterin Ellen Frey am Ende des Jahresrückblicks bei der Jahreshauptversammlung des Sinfonischen Blasorchesters der TSG Wixhausen (SBOW). Die gemeinsam mit Dirigent Rainer Laumann präsentierte Bilanz für 2017 konnte sich sehen lassen: 11 Auftritte allein mit dem Großen Orchester, mehrere Auftritte kleinerer Ensembles, eine Orchesterreise nach Burghausen und der Bruzzelfleischstand am Wixhäuser Weihnachtsmarkt. Darüber hinaus hatte sich eine kleine Gruppe im Sommer mit der Internetpräsenz der TSG-Abteilung in den Sozialen Medien beschäftigt und eine neue Struktur für die Homepage entwickelt, die im Wesentlichen auch bereits umgesetzt ist.
Für den Ausbildungsbereich lieferte Julia Buß einen guten Überblick. Die Kooperation mit der Georg-August-Zinn-Schule geht 2018 in das 20. Jahr. Die Kinder aus dem Klassenmusizieren werden auch beim Schülervorspiel am 04.03.18 mitwirken. Die beiden Nachwuchsorchester hatten im vergangenen Jahr insgesamt 5 Auftritte – teils gemeinsam mit dem Großen Orchester, teils alleine. Für Abwechslung sorgten beim Schülerorchester eine Übernachtung und gemeinsames Schlittschuhlaufen, die Jugendlichen besuchten das Deutsche Turnfest in Berlin.
Jürgen Jourdan hob in seinem Bericht über die zahlreichen Förderer besonders die GHV hervor, die mit einer großzügigen Unterstützung die neue CD des SBOW ermöglicht. Die Aufnahmen finden im März im Bürgermeister-Pohl-Haus in Wixhausen statt, darunter das beim Benefizkonzert 2017 mit Juliane Baucke uraufgeführte „Alphorn-Capriccio“ und das „Concerto for Clarinet and Band“ von Artie Shaw mit Solist Michael Schmidt.
Bei den anstehenden Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber Ellen Frey (Abteilungsleitung), Rainer Laumann (Dirigent), Andreas Günther (Kassenwart) und Silke Gundlach (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) erneut in den Vorstand gewählt. Ebenso behalten Bärbel Kraus und Benedikt Götz ihre Aufgabe als Notenwart. Jana Precht wird im kommenden Jahr mit Katrin Deußer die Kasse prüfen und die Jugend wird im Vorstand durch Maximilian Nolte und Florian Grebe repräsentiert.
Bevor die Hörner mit einer Anwesenheitsquote von 83,61% zum Satz, Claudia Laumann (96,72%) und Fabian Müller-Pathle (93,44%) zum Schatz des Jahres sowie die Schlagzeuger für ihre tolle Entwicklung geehrt wurden, verkündete Rainer Laumann noch die aktuelle Top-Nachricht. Das 10. Benefizkonzert für „Echo hilft!“ findet in diesem Jahr am 15. Dezember statt. Als Gastsolist werden die Wixhäuser den Österreicher Thomas Gansch begrüßen. Der in Melk aufgewachsene Trompeter studierte in Wien. Für seine erste eigene Band Gansch&Roses schuf er Kompositionen und Arrangements. Mit der Kultband Mnozil Brass tritt er weltweit auf. Er wird gemeinsam mit dem SBOW das von Thomas Doss eigens für ihn komponierte „Fancy Vienna“ im Darmstädter Staatstheater präsentieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen