Kein Sonntagsspaziergang für die Lilien

Im Stadion am Böllenfalltor kommt es am Sonntag ab 14 Uhr zum Duell der ehemaligen Erstligisten Darmstadt und Saarbrücken.

Beide Vereine verbindet nicht nur die Tradition, sondern dass sie erst seit kurzem wieder zurück auf der deutschen Fußball-Landkarte sind. Der saarländische Traditionsverein (Deutscher Vizemeister 1932 und 1952) war vor vier Jahren bis in die fünfte Liga abgestürzt und ist seit zwei Jahren wieder zurück im Profifußball. Die Lilien haben ähnlich turbulente Zeiten hinter sich, aber auch sie sind jetzt wieder in Liga 3.

Sportlich sind die Ziele sehr unterschiedlich, während Saarbrücken in Richtung Aufstieg schielt, steht für die Darmstadt 98 der Klassenerhalt im Fokus. Trotzdem wollen die Lilien sich nicht nur für die 0:4 Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren, sondern unbedingt wieder punkten und möglichst an das Sandhausen-Spiel (4:1-Sieg) anknüpfen.

Es gibt dafür auch Hoffnung, denn einmal sucht der 1. FC Saarbrücken derzeit noch nach seiner Form. In den bisherigen fünf Spielen nach der Winterpause gab es vier Unentschieden und eine Niederlage. Außerdem zeigte die Formkurve der Darmstädter gegen Burghausen und bei der unglücklichen Pokalniederlage in Offenbach wieder nach oben. Nachdem der Pokal leider abgehakt wurde, gilt jetzt die volle Konzentration auf den Klassenerhalt.

Trainer Runjaic setzt dabei noch auf eine andere schöne Darmstädter Tradition: "Ich hoffe, dass uns die Fans auch am Sonntag gegen den 1. FC Saarbrücken so toll unterstützen wie dies in Offenbach der Fall gewesen ist." Dabei hofft der SV 98 auf ein gut gefülltes Stadion am Böllenfalltor. Für das Traditionsduell werden 8.000 Zuschauer erwartet, wobei allein aus Saarbrücken rund 1.500 Fans kommen.

Autor:

Redaktion mein südhessen aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen