Goldklasse geflogen

Die Preisträger H. Kopp, B. Fries, V. Sawatzky und F. Daum (Foto T. Weshphal)
  • Die Preisträger H. Kopp, B. Fries, V. Sawatzky und F. Daum (Foto T. Weshphal)
  • hochgeladen von Viktor Sawatzky

Bestnoten für Frankensteiner Honig

Gleich vier Mitglieder vom Imkerverein Frankenstein erhielten für ihre Honige die höchste Punktzahl: Gold. Die Ergebnisse gab der Landesverband Hessischer Imker auf dem Honigtag in Neuhof, Kreis Fulda bekannt. Ausgezeichnet wurden die Bienenerzeugnisse von Friedrich Daum aus Ober-Beerbach, Beatrix Fries aus Seeheim-Jugenheim, Harry Kopp aus Eberstadt und Viktor Sawatzky aus Pfungstadt. „Unsere Bienen wissen nicht, wie ihr Honig bewertet wird, und sammeln dennoch Goldqualität“, freut sich Vorsitzender Tino Westphal. Beachtlich ist dies besonders vor dem Hintergrund der widrigen Wetterbedingungen im Frühjahr und zum Sommeranfang.

Beim „Jahresabschluss“ des Vereins stellten die Preisträger die prämierten Honige zur Verkostung bereit. Imkerkollegen und interessierte Feinschmecker genossen sichtlich diese spezielle Naschprobe.

Im neuen Jahr starten die monatlichen Imkertreffs am 3. Februar (Montag) um 19:30 Uhr im Eberstädter Gasthaus „Zur Rose“. Gäste sind dort immer willkommen. Mehr Infos gibt es online unter www.imkerverein-frankenstein.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen