Mit Stockbrot und kalten Füßen

Die Mitglieder des Mittelaltervereins Mediaevalis Cultus wagten den ersten Freiluftversuch auf Burg Frankenstein

Bewölkter Himmel und klirrende Kälte decken die Burg Frankenstein in eine graue Wolkendecke ein. Sonnenstrahlen haben sich keine mehr auf die Erde verirrt, dafür zieht ein leicht beißender Geruch, der verdächtig stark an die letzte Grillsaison erinnert, durch den Vorhof der Burg. Kleine Rauchwölkchen erwecken die Aufmerksamkeit der wenigen Besucher. Steht etwas die Burg in Flammen?
Zum Glück nicht. Dafür überrascht eine Gruppe altertümlich gekleideter Menschen, die sich um ein Lagerfeuer versammeln, die Burginteressierten. Ausgestattet mit Pfeil und Bogen und eingewickelt in dicke Umhänge sitzen gut zwei Dutzend Menschen rund um das Lagerfeuer. Ritterschilder lehnen an der Mauer und der eine odere Hund liegt friedlich zu Füßen seines Herrchen.
Zeitreisenden auf Burg Frankenstein? Oder die ersten Karnevalsfreunde?
Weder noch. Die Mitglieder des Vereins Mediaevalis Cultus haben zum ersten Mal nach der Winterpause ihr Lager wieder im Freien aufgeschlagen, um gemeinsam Stockbrote ins Lagerfeuer zu halten. Doch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ist die Freunde nicht von langer Dauer. Immerhin gut drei Stunden verweilen die Freunde des Mittelalters an ihrem Feuer und standen allen Neugierigen und Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.
Wen jetzt das Mittelalterfieber gepackt hat, der kann am 20.Januar 2013 ab 12 Uhr auf Burg Frankenstein vorbeischauen. Dann heißt es wieder Schwerter gezückt und Bogen gespannt. Hoffentlich bei etwas milderen Temperaturen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen