Farbherstellung
Wie und wann kam die Farbe in die Tube?

Die Tube ist aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. Mayonnaise, Senf, Tomatenmark, Cremes, Salben oder Zahnpasta und nicht zuletzt die Farbtuben. Doch wie kam die Farbe in die Tube und seit wann gibt es die Tube mit der Farbe?
In früheren Zeiten mußten sich die Künstler selbst behelfen. Man denke an die ersten Wandmalereien. In späteren Jahren wurde intensiv an der Pigmentherstellung gearbeitet. Ganze Rezeptsammlungen wurden im Mittelalter angelegt. Später dienten Apotheken und deren Wissen als Einkaufsgrundlage für kommende Gemälde. Die Farbe mußte nach ihrer Zusammensetzung dann auch zeitnah verbraucht werden. So war die Farbherstellung eng verknüpft mit deren Auftragung auf die unterschiedlichsten Materialien. Mitte des 19 Jh. wurde dann die Tube im Lande der unbegrenzten Möglichkeiten (Amerika) als dauernder Farblieferant entdeckt. Später folgte der heute in Schulen bekannte Farbmalkasten. Die Tube an sich ist aber selbst zum Kunstobjekt geworden und feiert nicht umsonst im nächsten Jahr den 180. Geburtstag.

Autor:

Michael Haghos aus Darmstadt-Eberstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen