Ehrenamt lohnt sich immer!
Mit Prävention gegen Aggression

4Bilder

Infos zu SUAT DJS DSS
Bezirksverwalter Lutz Achenbach freut sich gemeinsam mit Hannes Marb über die Auszeichnung. Der Präventionspreis der Stadt Darmstadt wird jährlich vergeben. Nach seiner von Axel Groß finanzierten Ausbildung zum AAT -Trainer beim Deutschen Institut für Konfrontative Pädagogik entwickelte der ehrenamtlich engagierte Hannes Marb für regel- und wertverletzende Schüler und Jugendliche das Programm „Soziales Und Aggressionshemmendes Training“: "SUAT" - das Trainingsprogramm für „Troublemaker“. In einer Zeit stets steigender verbaler und körperlicher Gewaltdelikte in der Schule und im öffentlichen Raum sind konstruktive Maßnahmen dringend notwendig. „Runde Tische", Beratung und Empfehlungen sind das Eine. Aber wer arbeitet mit der Klientel an ihrem Problem? Neben der inneren Haltung muss der Jugendliche auch den Willen haben etwas zu verändern. Dafür braucht er pragmatische Ziele, die er erreichen kann. Akzeptanz und Konfrontation bewirken eine Verhaltensänderung, erläutert Marb. Durch inkrementelle Lernprozesse über einen längeren Zeitraum ist dies gewährleistet. "SUAT" steht für die Qualitätsstandards des Deutschen Instituts für Konfrontative Pädagogik. Und daher gilt auch für den Jugendlichen: Deine Entscheidung - dein Weg - dein Erfolg! Mehr dazu als Podcast unter. https://www.youtube.com/watch?v=bd5tGL-gfNk
Mit dem von Hannes Marb entwickelten "Defense Junior System" (DJS) für Kinder und Jugendliche und "Defense Senior System" (DSS) für Senioren 55+ sind auch für die Bürgerinnen und Bürger Optionen vorhanden, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsworkshops zu besuchen. Interessenten können sich bei Norbert Lamp (Vorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft) melden. Wer mehr über die Auszeichnung und die Intention von Hannes Marb erfahren möchte, kann dies als Podcast bei Radio Darmstadt, YouTube, Spotify oder iTunes unter Meet&Speak  hören.

Autor:

Michael Haghos aus Darmstadt-Eberstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen