Ringtennis in der Hirtengrundhalle
Gutenbergschule weiter erfolgreich mit Trendsportarten

Nachdem die Endzonenspiele (Ultimate Frisbee, Rugby und Flagfootball) schon seit Jahren erfolgreich an der Gutenbergschule unterrichtet werden, steht nun bei den Schülerinnen und Schüler mit Ringtennis ein weiteres Spiel im Focus ihrer sportlichen Begeisterung. Hannes Marb hat in den 90zigern Jahren an seiner ehemaligen Schule in Roßdorf mit Sportkollegen eine Schulvariante dieses Spiels entwickelt. Daraus entstand ein großer Boom der sich dann im dortigen Verein mit nationalen und internationalen Titeln widerspiegelte. Ringtennis ist eine Sportart, die den Rückschlagspielen zugeordnet wird. Es wird kein Schläger verwendet. Ziel des Spiels ist es, einen 210 bis 230 g schweren Moosgummiring so zu werfen, dass ihn der Gegner nicht fangen kann. Während man Einzel- und Doppelspiele in Abmessungen des Badmintonfeldes spielen kann, ist die Schulvariante auf das Volleyballfeld ausgelegt. Aus 6 Spielern besteht eine Mannschaft, die bei einer Höhe von ca. 1,60 cm den Ring möglichst dorthin wirft, wo keiner steht. Eine Schwierigkeit bei diesem Spiel ist, den Ring nur mit einer Hand zu fangen und auch mit dieser dann wieder zu werfen (falls nicht erhält der Gegner einen Punkt und das Wurfgerät). Der Ring darf beim Wurf nicht nach unten geworfen werden und bei einem Wechsel des Spielgerätes muss die Mannschaft rotieren. Damit überhaupt optionale Möglichkeiten für einen interessanten Sportunterricht gegeben sind, sind hier der Förderverein und die Hans Erich und Elfriede Dotter–Stiftung zu nennen. Unter dem langjährigen Vorsitzenden Rainer Schmidt, konnte durch etliche finanzielle Unterstützung Vieles verwirklicht werden. Bedingt durch den positiven Blick der Schulleitung für Bewegung im Schulalltag und getragen von der Sportfachschaft hat sich die „gelebte 3. Sportstunde“ an der Gutenbergschule etabliert. In der Gesamtkonzeption von Sportunterricht, aktiven Bewegungselementen in der Pause, Arbeitsgemeinschaften und Wahlpflichtunterricht im Ganztagsbereich, ist ein sichtbarer sportlicher Schwerpunkt erkennbar. Dies ist auch für Kinder der Klassen 4 und ihren Erziehungsberechtigten ein interessanter Aspekt für ihre kommende Wahl zur weiterführenden Schule. Education und Movement – 2 Dinge für die die Gutenbergschule steht!

Autor:

Rainer Schmidt aus Darmstadt-Süd

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.