„San-Ti unterwegs“
Selbstverteidigungs- und Nahkampflehrgang mit Jürgen Kestner in Mainaschaff

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Jens und Hannes aus der Jiu-Jitsu Gruppe Richtung Mainaschaff aufgemacht haben. Nachdem man im letzten Jahr unter Manfred Zink (u.a. 7. Dan Kyusho-Jitsu) in die Geheimnisse der Vitalpunkte eingeführt wurde, erhofften sich die Kampfsportler nun unter Jürgen Kestner neue Aspekte und Blickwinkel zu entdecken. Besonders wenn altersbedingt Agilität und Reflexe nicht mehr im vollem Umfang zur Verfügung stehen, sind effiziente Techniken im Verteidigungsverhalten von erhöhter Bedeutung.
Jürgen Kestner ist ehemaliger Ausbilder beim SEK der Polizei, trägt den 6. Dan im Karate und hat Selbstverteidigungslehrgänge für den Deutschen Karate Verband in ganz Deutschland gehalten. Themen waren Verteidigung gegen Schlagangriffe, Befreiungsgriffe, Bewegungsmuster und psychologische Aspekte in SV Situationen. Die unterschiedlichen Angriffssituationen wurden mit einem erhöhtem Stresslevel der Realität angepasst. Erschöpft und zufrieden kehrten die Teilnehmer nach dem Tagesseminar wieder zurück. Unter dem Aspekt, dass im natürlichen Alterungsprozess Beweglichkeit und Schnelligkeit nachlassen, konnten gewinnbringende Techniken vermittelt werden. Ein guter Start in das Jahr 2019 ist geglückt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen