Zeit mal richtig aufzudrehen
Die Newcomer Après-Ski-Hits 2019

Für viele gehört der feucht-fröhliche Ausklang in der Après-Ski-Bar nach einem Tag auf der Piste einfach dazu. Was dabei nicht fehlen darf sind stimmungsvolle Hits, die dafür sorgen, dass es in den Schirmbars und Hütten richtig rund geht. Skigebiete-Test hat vor Ort recherchiert und die besten Après-Ski-Songs in einer Playlist zusammengestellt. Damit steht einem perfekten Skiurlaub nichts mehr im Wege!

Der Wiener Musiker Josh hat mit „Cordula Grün“ den absoluten Megahit 2018 gelandet. Der Song über eine kurze Affäre mit einer verheirateten Frau ging direkt durch die Decke und wurde im Herbst zum Wiesn-Hit 2018 gewählt. Schon kurz nach der Veröffentlichung coverte außerdem die österreichische Band Die Draufgänger den Hit in einer schnelleren und beatlastigeren Version, die ebenfalls zum Erfolg
wurde.
Einen Sommerhit zeichnet in der Regel aus, dass er zumeist von einem bis dato noch eher unbekannten Künstler stammt, eine eingängige Melodie hat, Urlaubsstimmung verbreitet und sich erfolgreich in den Charts platziert. All das trifft auf „Bella Ciao“, den Sommerhit 2018, zu, und das obwohl das ursprüngliche Arbeiter- und Protestlied eigentlich bereits über 100 Jahre alt ist. Der französische DJ und Remixer Florent Hugel hat den Track, der auch aus der Netflix-Serie „Haus des Geldes“ bekannt ist,
mit eingängigen Beats unterlegt – und die kommen auch in der Skihütte bestens an.

Einer darf bei unseren Top-Après-Ski-Hits auf keinen Fall fehlen: Andreas Gabalier. Der hat auch in diesem Jahr wieder was Neues am Start. „Hallihallo“ ist bereits die zweite Single-Auskoppelung aus dem Erfolgsalbum „Vergiss mein nicht“. Typisch Gabalier lässt er mit dem Song wiedermal die Frauenherzen höherschlagen, wenn er seine angebetete „Lipstick-Lady“ besingt.
Die erste Single seines neuen Albums, „Verdammt lang her“, konnte ebenfalls überzeugen und war im Sommer in der engeren Auswahl rund um das Rennen um den Wiesn-Hit 2018. Den Titel schnappte sich zwar dann „Cordula Grün“, trotzdem war „Verdammt lang her“ in Radio, Bierzelten und Schirmbars omnipräsent.

Die fantastischen Vier haben seit 2018 ein fünftes Bandmitglied – zumindest im Musikvideo zur Single „Zusammen“, in dem Clueso das Rapper-Quartett verstärkt. Die dritte Single-Auskoppelung aus dem Album „Captain Fantastic“ ging 2018 durch die Decke, nicht zuletzt, weil er nach dem einzigen WM-Sieg der deutschen Fussballnationalmannschaft (gegen Schweden) bei einem Live-Konzert im ARD-Fernsehen übertragen wurde.

VoXXclub hat mit „500 Meilen“ einen Song der frühen 90er Jahre zurück in die Skihütten geholt. Aus dem einstigen Proclaimers-Hit ist ein Volks-Popsong mit harten Stampfrhythmen und romantischer Botschaft geworden: „Für di renn’ i 500 Meilen, und von mir aus soll’n ‚s glei’ tausend sein, um für di dann mein’ Mann zu steh’n und vor deiner Tür auf’s Knie’ zu geh’n.“

„Es tut mir leid, Pocahontas“ - 2016 landete die deutsche Rockband AnnenMayKantereit mit Pocahontas in den Charts. Als 2018 Die Draufgänger auch diesen Song coverten, wurde daraus ein richtig guter Bierzelt-Hit. Auch aus den Skihütten ist Pocahontas seitdem nicht mehr wegzudenken.

(www.skigebiete-test.de)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen