Hundefreunde Lautertal E.V. feiern 20 jähriges Jubiläum

Erfolgreiche Teilnehmer des Hunderennens Foto: Gido Heß
3Bilder
  • Erfolgreiche Teilnehmer des Hunderennens Foto: Gido Heß
  • hochgeladen von Gido Heß

Die Hundefreunde Lautertal e.V. feierten ihr 20 jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür am 13. Juni mit Vorführungen von Agility, Obedience und Treibball. Außerdem gab es einen Schönheitswettbewerb sowie ein Hunderennen an dem auch die Besucher teilnehmen konnten. Im Lautertaler Ortsteil Raidelbach, Landkreis Bergstraße, waren am Samstagnachmittag viele Besucher aus Nah und Fern unterwegs, um sich das Programm der Hundefreunde anzuschauen, oder auch mit zu machen. Schon von den Parkplätzen aus waren die Rauchschwaden des Bratwurststandes zu riechen und überall duftete es nach frisch gebackenen Kuchen und Kaffee. Viele Hundefreunde nutzten den Besuch mit ihren Vierbeinern auch, um zwischendurch an den reichlich vorhandenen Sitzgelegenheiten Platz zu nehmen und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen oder einer Rostbratwurst mit gekühlten Getränken den Durst und den Hunger zu stillen und eine Pause ihrer Ausfluges einzulegen. Alltagstaugliche, familienfreundliche Hunde sind das Ziel jeder Ausbildung so auch bei den Hundefreunden Lautertal. Seit 20 Jahren kümmern sich die Übungsleiter auf dem Hundeübungsplatz in Gadernheim-Raidelbach, um Fragen wie: Warum hört mein Hund nicht? Mein Hund soll nicht immer bellen, er soll keine Angst vor Autos oder Artgenossen haben. "In der Ausbildung kann jeder Hund und Mensch alles lernen. Man muss nur mit Spaß und Konsequenz daran arbeiten." Neben der Basisausbildung, bieten die Hundefreunde Lautertal auf dem Platz die Sportarten Agility, Obedience und Treibball an, so dass für jeden Hund und seinen Menschen das passende Angebot gefunden werden kann.

Das Hunderennen zählte 23 Starter und wurde in drei Größenklassen ausgetragen. Die Klasse Large dominierte klar Mischlingshündin Maggie mit Besitzer Marcus Weinrauch, in einer Spitzenzeit von 5,03s absolvierte sie die ca. 60m lange Rennstrecke. Auf dem zweiten Platz landete Border Collie Jack mit Stefanie Blatt und den dritten Platz sicherte sich die Irish Setter Hündin Zoe mit Franziska Klass. Die Klasse Medium gewann Bergerhündin Basha mit Besitzerin Ingrid Zorn, die Border Collies Herry und Maeve sicherten sich mit ihrem Hundeführer Jochen Schirm den zweiten und dritten Platz. Die kleinste Klasse Small zählte nur vier Teilnehmer,während es Mopshündin Emma eher gemütlich anging, lieferten sich die anderen drei Starter ein Kopf an Kopf Rennen. Das Rennen für sich entscheiden konnte letztendlich Sheltiehündin Piper mit der stolzen Besitzerin Sabine Dejung, auf dem zweiten und dritten Platz landeten Zwergpudel Cinni und Sheltie Sun mit Jana Kirsch und Miriam Christmann.
Am Schönheitswettbewerb nahmen 18 Hunde unterschiedlicher Größe, Rasse und Alters teil. Vom kleinen Mopsmischling bis zum großen Wolfshund war alles vertreten. Die fünfköpfige Jury beurteilte die Hunde unter verschiedenen Kriterien wie Gesamteindruck, Kopfform und Gangbild. Letztendlich gewann Australien Shepherd Hündin Enya von Claudia Fritz mit einer herausragenden Gesamtwertnote 1,0. Auf dem zweiten Platz landete Mischling Bobby mit Jessica Neumeister. Um den dritten Platz kandidierten nun Australien Shephard Dusty und Golden Retriever Lennox, da zwischen diesen Kandidaten Gleichstand herrschte. Durch eine Publikumsabstimmung wurde schließlich eindeutig Dusty mit Besitzerin Mareike Goldberg auf Platz 3 gewählt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen