Fluglärm, Autoabgase und Straßenverkehrslärm?
Die umweltgerechte Stadt – Leben und Wohnen in urbanen Räumen

Besonders in städtischen Ballungsgebieten sind die Menschen Umweltbelastungen ausgesetzt. Damit verbunden sind Fragen nach sozialen Verteilungsmustern, Gerechtigkeitseinschätzungen und Akzeptanzschwellen – und nach der Gestaltung der „Umweltgerechten Stadt“ am 21. 3. 2019, 17:15 bis 19:00 Uhr im Schader-Forum, Goethestr. 2, 64285 Darmstadt

Dass eine umweltgerechte Stadtgestaltung auch Belange einer sozial ausgeglichenen Verteilung von Umweltgütern und Umweltbelastungen im Sinn behalten muss, thematisiert Prof. Dr. Andreas Diekmann von der ETH Zürich.

Das Land Berlin hat als erster Metropolenraum eine Umweltgerechtigkeitskonzeption entwickelt. Dr.-Ing. Heinz-Josef Klimeczek von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin stellt die neue ressortübergreifende Strategie „Umweltgerechtigkeit im Land Berlin“ vor, die europaweit als beispielgebend gilt.

Die anschließende Diskussion der Schader-Stiftung und der Johannes Gutenberg Universität Mainz widmet sich den Fragen nach der sozialräumlichen Verteilung von Umweltbelastungen, nach Wahrnehmungen und Beurteilung dieser Belastungen und dem sich daraus ergebenden Handlungsbedarf für die umweltgerechte Gestaltung.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie unter www.Schader-Stiftung.de. Anmeldung erbeten bis 14.3. 2019!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen