Firmvorbereitung in Weiterstadt

Interessanter Einblick in unsere laufende FIRMVORBEREITUNG

"Das Leben ist so langweilig und eintönig"- dieser Satz eines jungen Mädchens ist mir von heute morgen aus der Firmvorbereitung in Erinnerung geblieben. Und das bei einer Generation jugendlicher und junger Menschen, die einen -mit meiner Kindheit verglichen- ungeheuer großen Aktionsradius hat: Schüleraustausch in den USA, work and travel in Australien ... Je selbstverständlicher etwas erscheint, desto weniger wird es offenbar noch als Besonderheit wahrgenommen. Es ist auch so schwierig geworden, Menschen eine wirkliche Freude beim Schenken zu bereiten, weil wir alles haben- und zwar im Überfluss. Und das, wonach wie uns vielleicht am meisten bräuchten, und was sich in unserer Sehnsucht nach unbedingter Annahme und Wertschätzung spiegelt, lässt sich nicht "materialisieren". Materielle Geschenke können nicht dauerhaft glücklich machen, weil dem iphone 6 das iphone 7 folgt und noch mehr Funktionen hat, die wohl nützlich sein mögen, die wir aber alles andere als "brauchen". Je mehr wir "haben", je größer unser materieller Reichtum, desto geringer scheint unser inneres Glück zu sein ... sicher ist das nicht immer so, aber es ist eine Tendenz. Wo ist z.B. die Faszination des Weihnachtsfestes, wie ich sie noch aus eigenen Kindertagen kenne, als ich noch an das Christkind glaubte, das die Geschenke bringt ...

Das Evangelium dann mit der Berufung des Zöllners Levi: Würde ich an Levi´s Stelle Jesus folgen? Mehrere Jugendliche sagten, ja, ich würde ihm nachgehen, allein schon aus Neugierde, allein schon, um den Trott des Alltäglichen, des Erwartbaren, einmal zu durchbrechen...

Nächstes Wochenende machen sich auf den Weg zur Ökumenischen Jesusbruderschaft in Gnadenthal bei Bad Camberg, unter anderem, um ihren spirituellen Sehnsüchten in dieser intensiven Zeit ein wenig näher zu kommen.

Eine Generation materiell so reicher und immateriell so bedürftiger junger Menschen wächst da heran, scheint mir. Erstaunlich die Empfindsamkeit aber auch bedrückend die Resignation vor einem Leben, das vielleicht und hoffentlich noch ganz viele unentdeckte Überraschungen bereithält.
Danke, Gott, für diesen Austausch und diese miteinander geteilten Worte, Gedanken und Gefühle. Auch ein Gottesdienst.

M. Stutzenberger

Firmvorbereitung Weiterstadt

Autor:

Markus Stutzenberger aus Weisterstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.